NHL Entry Draft 1985

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NHL Entry Draft 1985
Überblick
Datum 15. Juni 1985
Ort Toronto, Ontario, Kanada
Runden 12
Gewählte Spieler 252

1. Position KanadaKanada Wendel Clark
Gewählt von: Toronto Maple Leafs
2. Position KanadaKanada Craig Simpson
Gewählt von: Pittsburgh Penguins
3. Position Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Craig Wolanin
Gewählt von: New Jersey Devils
NHL Entry Draft
 < 1984 1986 > 

Der NHL Entry Draft 1985, die jährliche Talentziehung der National Hockey League, fand am 15. Juni 1985 im Convention Centre im kanadischen Toronto in der Provinz Ontario statt. Es war der erste Draft außerhalb Montreals, wo alle Ziehungen seit 1963 ausgetragen worden waren. Der Veranstaltung wohnten 7.000 Zuschauer bei.

Insgesamt wurden 252 Spieler in zwölf Runden gezogen. Während in den vergangenen Jahren immer einige hoffnungsvolle Talente im Draft verfügbar gewesen waren, war der Draftjahrgang 1985 arm an späteren Stars. Der erstgewählte Wendel Clark wurde zwar nie der Superstar, aber er spielte sich in die Herzen der Fans der Toronto Maple Leafs. Joe Nieuwendyk war der erfolgreichste Spieler, der in diesem Jahr im Angebot war.

Draftergebnis[Bearbeiten]

Pick Spieler Land NHL-Team College-/ Junioren-/ Profi-Team
1. Runde
1. Wendel Clark (LW) KanadaKanada Toronto Maple Leafs Saskatoon Blades (WHL)
2. Craig Simpson (LW) KanadaKanada Pittsburgh Penguins Michigan State University (NCAA)
3. Craig Wolanin (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Jersey Devils Kitchener Rangers (OHL)
4. Jim Sandlak (D) KanadaKanada Vancouver Canucks London Knights (OHL)
5. Dana Murzyn (RW) KanadaKanada Hartford Whalers Calgary Wranglers (WHL)
6. Brad Dalgarno (RW) KanadaKanada New York Islanders Hamilton Steelhawks (OHL)
7. Ulf Dahlén (RW) SchwedenSchweden New York Rangers Östersunds IK
8. Brent Fedyk (RW) KanadaKanada Detroit Red Wings Regina Pats (WHL)
9. Craig Duncanson (LW) KanadaKanada Los Angeles Kings Sudbury Wolves (OHL)
10. Dan Gratton (C) KanadaKanada Los Angeles Kings Oshawa Generals (OHL)
Weitere erwähnenswerte Spieler
11. Dave Manson (D) KanadaKanada Chicago Black Hawks Prince Albert Raiders (WHL)
12. Jose Charbonneau (RW) KanadaKanada Montréal Canadiens Drummondville Voltigeurs (QMJHL)
13. Derek King (LW) KanadaKanada New York Islanders Sault Ste. Marie Greyhounds (OHL)
14. Calle Johansson (D) SchwedenSchweden Buffalo Sabres Frölunda HC
15. David Latta (LW) KanadaKanada Québec Nordiques Kitchener Rangers (OHL)
19. Yvon Corriveau (LW) KanadaKanada Washington Capitals Toronto Marlboros (OHL)
20. Scott Metcalfe (C) KanadaKanada Edmonton Oilers Kingston Canadians (OHL)
2. Runde
24. Sean Burke (G) KanadaKanada New Jersey Devils Toronto Marlboros (OHL)
27. Joe Nieuwendyk (C) KanadaKanada Calgary Flames Cornell University (NCAA)
28. Mike Richter (G) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Rangers Northwood Preparation School
32. Eric Weinrich (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Jersey Devils North Yarmouth Academy
33. Todd Richards (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Montréal Canadiens Plymouth Armstrong High School
39. Roger Öhman () SchwedenSchweden Winnipeg Jets Leksands IF
40. John Druce (RW) KanadaKanada Washington Capitals Peterborough Petes (OHL)
3. Runde
50. Steve Chiasson (D) KanadaKanada Detroit Red Wings Guelph Platers (OHL)
51. Bill Ranford (G) KanadaKanada Boston Bruins New Westminster Bruins (WHL)
4. Runde
81. Fredrik Olausson (D) SchwedenSchweden Winnipeg Jets Färjestad BK
82. Bill Houlder (D) KanadaKanada Washington Capitals North Bay Centennials (OHL)
5. Runde
86. Steve Gotaas (C) KanadaKanada Pittsburgh Penguins Prince Albert Raiders (WHL)
92. Chris Luongo (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit Red Wings St. Clair Shores (NAJHL)
6. Runde
110. Shane Churla (RW) KanadaKanada Hartford Whalers Medicine Hat Tigers (WHL)
112. Brian McReynolds (C) KanadaKanada New York Rangers Orillia Jr. B (OPJHL)
115. Gordon Hynes (RW) KanadaKanada Boston Bruins Medicine Hat Tigers (WHL)
122. Tim Sweeney (LW) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Calgary Flames Weymouth-North Maroons
7. Runde
143. Stu Grimson (LW) KanadaKanada Detroit Red Wings Regina Pats (WHL)
8. Runde
149. Paul Stanton (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pittsburgh Penguins Catholic Memorial High School
157. Randy Burridge (LW) KanadaKanada Boston Bruins Peterborough Petes (OHL)
162. Mario Brunetta (G) KanadaKanada Québec Nordiques Québec Remparts (QMJHL)
9. Runde
170. Jim Paek (D) KanadaKanada Pittsburgh Penguins Oshawa Generals (OHL)
182. Jiří Šejba (F) TschechoslowakeiTschechoslowakei Buffalo Sabres ASD Dukla Jihlava
188. Kelly Buchberger (RW) KanadaKanada Edmonton Oilers Moose Jaw Warriors (WHL)
10. Runde
190. Bobby Reynolds (LW) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Toronto Maple Leafs St. Clair Shores High School
196. Steve Nemeth (RW) KanadaKanada New York Rangers Lethbridge Broncos (WHL)
198. Maurizio Mansi (F) KanadaKanada Montréal Canadiens Rensselaer Polytechnic Institute (ECAC)
206. Peter Romberg (D) Deutschland BRBR Deutschland Calgary Flames ECD Iserlohn
11. Runde
214. Igor Larionow (C) SowjetunionSowjetunion Vancouver Canucks HK ZSKA Moskau
216. Ladislav Lubina (RW) TschechoslowakeiTschechoslowakei Minnesota North Stars Tesla Pardubice
224. Guy Larose (C) KanadaKanada Buffalo Sabres Guelph Platers (OHL)
227. Alexander Koschewnikow (F) SowjetunionSowjetunion Calgary Flames HK Spartak Moskau
12. Runde
234. David Williams (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Jersey Devils Choate Academy
238. Rudy Poeschek (D) KanadaKanada New York Rangers Kamloops Blazers (WHL)
245. Ken Baumgartner (D) KanadaKanada Buffalo Sabres Prince Albert Raiders (WHL)
252. Paul Maurice (D) KanadaKanada Philadelphia Flyers Windsor Compuware Spitfires (OHL)

Weblinks[Bearbeiten]