NHL Entry Draft 1999

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NHL Entry Draft 1999
NHL Entry Draft 1999.gif
Überblick
Datum 26. Juni 1999
Ort Boston, Massachusetts, USA
Runden 9
Gewählte Spieler 272

1. Position TschechienTschechien Patrik Štefan
Gewählt von: Atlanta Thrashers
2. Position SchwedenSchweden Daniel Sedin
Gewählt von: Vancouver Canucks
3. Position SchwedenSchweden Henrik Sedin
Gewählt von: Vancouver Canucks
NHL Entry Draft
 < 1998 2000 > 

Der NHL Entry Draft 1999, die jährliche Talentziehung der National Hockey League, fand am 26. Juni 1999 im Fleet Center im US-amerikanischen Boston im Bundesstaat Massachusetts statt.

Insgesamt wurden 272 Spieler in neun Runden gezogen. Die Vancouver Canucks hatten im Vorfeld alles dafür getan, um an zwei vordere Draftpositionen zu gelangen, um die beiden schwedischen Brüder Daniel und Henrik Sedin, an den Positionen 2 und 3 auswählen zu können. Mit den Tschechen Patrik Štefan, der als Top-Draftpick von den Atlanta Thrashers gewählt wurde, und Pavel Brendl wurden zwei weitere Europäer an der ersten und vierten Stelle gewählt, die jedoch die Erwartungen im Nachhinein nicht erfüllten. Die Aktivität der Canucks sorgte dafür, dass sich die ersten zehn Picks auf nur sechs verschiedene Franchises verteilten. Da der US-Amerikaner Tim Connolly an fünfter Stelle gewählt wurde, folgt mit Brian Finley der erste Kanadier erst an sechster Stelle und damit so spät wie noch nie. Ebenso befand sich nur ein Verteidiger unter den Top 10. Einen weiteren Star konnten sich die Ottawa Senators mit Martin Havlát am Ende der ersten Runde noch sichern. Zu den guten Drafts der späteren Runden zählten in der siebten Runde Martin Erat, Henrik Zetterberg und Radim Vrbata sowie in Runde 8 Alexander Chawanow.

Draftergebnis[Bearbeiten]

Pick Spieler Land NHL-Team College-/ Junioren-/ Profi-Team
1. Runde
1. Patrik Štefan (C) TschechienTschechien Atlanta Thrashers Long Beach Ice Dogs (IHL)
2. Daniel Sedin (LW) SchwedenSchweden Vancouver Canucks MoDo Hockey Örnsköldsvik
3. Henrik Sedin (C) SchwedenSchweden Vancouver Canucks MoDo Hockey Örnsköldsvik
4. Pavel Brendl (RW) TschechienTschechien New York Rangers Calgary Hitmen (WHL)
5. Tim Connolly (C) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Islanders Erie Otters (OHL)
6. Brian Finley (G) KanadaKanada Nashville Predators Barrie Colts (OHL)
7. Kris Beech (C) KanadaKanada Washington Capitals Calgary Hitmen (WHL)
8. Taylor Pyatt (LW) KanadaKanada New York Islanders Sudbury Wolves (OHL)
9. Jamie Lundmark (C) KanadaKanada New York Rangers Moose Jaw Warriors (WHL)
10. Branislav Mezei (D) SlowakeiSlowakei New York Islanders Belleville Bulls (OHL)
Weitere erwähnenswerte Spieler
11. Oleg Saprykin (LW) RusslandRussland Calgary Flames Seattle Thunderbirds (WHL)
12. Denis Schwidki (RW) RusslandRussland Florida Panthers Barrie Colts (OHL)
14. Jeff Jillson (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Jose Sharks University of Michigan (CCHA)
16. David Tanabe (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Carolina Hurricanes University of Wisconsin (WCHA)
17. Barret Jackman (D) KanadaKanada St. Louis Blues Regina Pats (WHL)
19. Kirill Safronow (D) RusslandRussland Phoenix Coyotes SKA Sankt Petersburg
21. Nick Boynton (D) KanadaKanada Boston Bruins Ottawa 67’s (OHL)
22. Maxime Ouellet (G) KanadaKanada Philadelphia Flyers Québec Remparts (QMJHL)
24. Luca Cereda (C) SchweizSchweiz Toronto Maple Leafs HC Ambrì-Piotta
26. Martin Havlát (LW) TschechienTschechien Ottawa Senators HC Železárny Třinec
2. Runde
29. Michal Sivek (C) TschechienTschechien Washington Capitals HC Sparta Prag
30. Luke Sellars (D) KanadaKanada Atlanta Thrashers Ottawa 67’s (OHL)
32. Michael Ryan (F) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dallas Stars Northeastern University (HE)
36. Alexei Semjonow (D) RusslandRussland Edmonton Oilers Sudbury Wolves (OHL)
39. Alexander Buturlin (RW) RusslandRussland Montréal Canadiens HK ZSKA Moskau
40. Alex Auld (G) KanadaKanada Florida Panthers North Bay Centennials (OHL)
41. Tony Salmelainen (LW) FinnlandFinnland Edmonton Oilers HIFK Helsinki
42. Mike Commodore (D) KanadaKanada New Jersey Devils University of North Dakota (WCHA)
44. Jordan Leopold (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mighty Ducks of Anaheim University of Minnesota (WCHA)
49. Brett Lysak (C) KanadaKanada Carolina Hurricanes Regina Pats (WHL)
55. Doug Janik (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Buffalo Sabres University of Maine (HE)
58. Matt Carkner (D) KanadaKanada Montréal Canadiens Peterborough Petes (OHL)
65. Ján Lašák (G) SlowakeiSlowakei Nashville Predators HKm Zvolen
3. Runde
70. Niklas Hagman (LW) FinnlandFinnland Florida Panthers HIFK Helsinki
71. Jason Jaspers (C) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phoenix Coyotes Sudbury Wolves (OHL)
76. František Kaberle (D) TschechienTschechien Los Angeles Kings MoDo Hockey Örnsköldsvik
77. Craig Anderson (G) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Calgary Flames Guelph Storm (OHL)
81. Adam Hauser (G) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Edmonton Oilers University of Minnesota (WCHA)
83. Niclas Hävelid (D) SchwedenSchweden Mighty Ducks of Anaheim Malmö IF
91. Mike Comrie (C) KanadaKanada Edmonton Oilers University of Michigan (CCHA)
95. André Lakos (D) OsterreichÖsterreich New Jersey Devils Barrie Colts (OHL)
4. Runde
99. Rob Zepp (G) KanadaKanada Atlanta Thrashers Plymouth Whalers (OHL)
106. Rail Rosakow (D) RusslandRussland Calgary Flames HK Lada Togliatti
115. Ryan Malone (F) KanadaKanada Pittsburgh Penguins Omaha Lancers (USHL)
5. Runde
130. Justin Mapletoft (C) KanadaKanada New York Islanders Red Deer Rebels (WHL)
138. Ryan Miller (G) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Buffalo Sabres Soo Indians (NAHL)
141. Maxim Rybin (LW) RusslandRussland Mighty Ducks of Anaheim HK Spartak Moskau
146. Matt Kinch (D) KanadaKanada Buffalo Sabres Prince Albert Raiders (WHL)
147. Seamus Kotyk (G) KanadaKanada Boston Bruins Ottawa 67’s (OHL)
155. Niko Dimitrakos (RW) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Jose Sharks University of Maine (HE)
156. Gregor Baumgartner (RW) OsterreichÖsterreich Dallas Stars Acadie-Bathurst Titan (QMJHL)
157. Wladimir Malenkich (D) RusslandRussland Pittsburgh Penguins HK Lada Togliatti
6. Runde
159. Juri Dobryschkin (RW) RusslandRussland Atlanta Thrashers Krylja Sowetow Moskau
165. Michael Leighton (G) KanadaKanada Chicago Blackhawks Windsor Spitfires (OHL)
180. Tore Vikingstad (C) NorwegenNorwegen New York Rangers Färjestad BK
182. Fjodor Fjodorow (C) RusslandRussland Tampa Bay Lightning Port Huron Border Cats (UHL)
184. Justin Cox (C) KanadaKanada Dallas Stars Prince George Cougars (WHL)
7. Runde
191. Martin Erat (LW) TschechienTschechien Nashville Predators HC ZPS-Barum Zlín
196. Wadim Tarassow (G) KasachstanKasachstan Montréal Canadiens Metallurg Nowokusnezk
199. Christian Chartier (D) KanadaKanada Edmonton Oilers Saskatoon Blades (WHL)
201. Mikko Ruutu (RW) FinnlandFinnland Ottawa Senators HIFK Helsinki
204. Tom Kostopoulos (RW) KanadaKanada Pittsburgh Penguins London Knights (OHL)
209. Layne Ulmer (C) KanadaKanada Ottawa Senators Swift Current Broncos (WHL)
210. Henrik Zetterberg (LW) SchwedenSchweden Detroit Red Wings Timrå IK
212. Radim Vrbata (RW) TschechienTschechien Colorado Avalanche Hull Olympiques (QMJHL)
8. Runde
217. Garnet Exelby (D) KanadaKanada Atlanta Thrashers Saskatoon Blades (WHL)
222. George Parros (F) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Kings Chicago Freeze (NAHL)
228. Radek Martínek (D) TschechienTschechien New York Islanders HC České Budějovice
230. Petr Tenkrát (RW) TschechienTschechien Mighty Ducks of Anaheim HC Velvana Kladno
232. Alexander Chawanow (D) RusslandRussland St. Louis Blues HK Dynamo Moskau
233. Darcy Robinson (D) KanadaKanada Pittsburgh Penguins Saskatoon Blades (WHL)
240. Jeff Finger (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Colorado Avalanche Green Bay Gamblers (USHL)
241. Douglas Murray (D) SchwedenSchweden San Jose Sharks Cornell University (NCAA
9. Runde
246. Ray DiLauro (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta Thrashers St. Lawrence University (ECAC)
247. Mikko Eloranta (LW) FinnlandFinnland Boston Bruins Jokerit Helsinki
248. Darren Haydar (RW) KanadaKanada Nashville Predators University of New Hampshire (HE)
249. Igor Schtschadilow (D) RusslandRussland Washington Capitals HK Dynamo Moskau
254. Alexei Bulatow (LW) RusslandRussland New York Rangers Dinamo-Energija Jekaterinburg
257. Hannes Hyvönen (RW) FinnlandFinnland San Jose Sharks Espoo Blues
261. Andrew McPherson (F) KanadaKanada Pittsburgh Penguins Rensselaer Polytechnic Institute (ECAC)
262. Alexei Litwinenko (D) KasachstanKasachstan Phoenix Coyotes Torpedo Ust-Kamenogorsk
264. Georgijs Pujacs (D) LettlandLettland Boston Bruins HK Riga
269. Konstantin Gorowikow (RW) RusslandRussland Ottawa Senators SKA Sankt Petersburg
270. James Desmarais (C) KanadaKanada St. Louis Blues Rouyn-Noranda Huskies (QMJHL)

Weblinks[Bearbeiten]