NHL Expansion Draft 1999

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der NHL Expansion Draft 1999 fand am 25. Juni 1999 in Boston, Massachusetts, statt. Der Expansion Draft wurde ausgerichtet, da mit den Atlanta Thrashers ein neues Franchise in der Eishockeyliga NHL eröffnet wurde und der Kader des Teams mit Spielern gefüllt werden musste.

Die Regeln[Bearbeiten]

Die Thrashers konnten sich von jedem bereits existierenden Team einen Spieler aussuchen. Mit Ausnahme der Nashville Predators, die erst ein Jahr zuvor der Liga beigetreten waren. Jedem der etablierten Teams wurde es erlaubt einen Torhüter, fünf Verteidiger und neun Angreifer oder zwei Torhüter, drei Verteidiger und sieben Angreifer aus ihrem Kader zu sperren, sodass sie nicht von den Thrashers ausgewählt werden konnten. Die Mannschaften, die bereits im NHL Expansion Draft 1998 einen Torhüter verloren hatten (Anaheim, Los Angeles, Montreal, New Jersey und die New York Rangers), mussten diesmal keinen Torhüter abgeben.

Die Thrashers konnten insgesamt 26 Spieler auswählen, allerdings mussten drei Torhüter, acht Verteidiger und 13 Angreifer darin enthalten sein. Die restlichen zwei Auswahlmöglichkeiten konnten Spieler jeder Position sein.

Draft-Ergebnis[Bearbeiten]

Erklärung: T=Torhüter; V=Verteidiger; C=Mittelstürmer; LF=Linker Flügelstürmer; RF=Rechter Flügelstürmer.

Aus Gründen der Ordnung sind die Spieler durchnummeriert, sie müssen jedoch nicht in dieser Reihenfolge ausgewählt worden sein. Die Reihenfolge ist nicht relevant, da die Atlanta Thrashers das einzige Team im Expansion Draft 1999 waren.

Nr. Spieler Ursprüngliches Team
1. Trevor Kidd (T) Carolina Hurricanes
2. Norm Maracle (T) Detroit Red Wings
3. Corey Schwab (T) Tampa Bay Lightning
4. Petr Buzek (V) Dallas Stars
5. Brett Clark (V) Montréal Canadiens
6. Kevin Dean (V) New Jersey Devils
7. Maxim Galanow (V) Pittsburgh Penguins
8. David Harlock (V) New York Islanders
9. Jamie Pushor (V) Mighty Ducks of Anaheim
10. Darryl Shannon (V) Buffalo Sabres
11. Chris Tamer (V) New York Rangers
12. Mark Tinordi (V) Washington Capitals
13. Yannick Tremblay (V) Toronto Maple Leafs
14. Kelly Buchberger (RF) Edmonton Oilers
15. Sylvain Cloutier (C) Chicago Blackhawks
16. Phil Crowe (RF) Ottawa Senators
17. Peter Ferraro (RF) Boston Bruins
18. Johan Garpenlöv (LF) Florida Panthers
19. Jody Hull (RF) Philadelphia Flyers
20. Matt Johnson (LF) Los Angeles Kings
21. Tomi Kallio (LF) Colorado Avalanche
22. Steve Staios (RF) Vancouver Canucks
23. Mike Stapleton (C) Phoenix Coyotes
24. Edward Ward (RF) Calgary Flames
25. Terry Yake (C) St. Louis Blues
26. Alexei Jegorow (RF) San Jose Sharks

Absprachen[Bearbeiten]

Damit die Atlanta Thrashers darauf verzichteten, bestimmte ungesperrte Spieler nicht auszuwählen, erhielten sie „Entschädigungen“ von einigen Teams:

Nach dem Draft[Bearbeiten]

Mehrere Spieler blieben nach dem Draft nicht länger bei dem Team. Aus diesem Grund wurden schon am Tag des Expansion Draft Transfers mit Spielern aus dem Draft getätigt:

Andere Spieler standen nicht mehr im Kader von Atlanta zum Start der Saison 1999/2000:

  • Phil Crowe wurde am 26. Juni 1999 für zukünftige Gegenleistungen nach Nashville transferiert
  • Jamie Pushor wurde am 15. Juli 1999 für Jason Botterill nach Dallas transferiert
  • Jeff Williams wurde am 30. September 1999 von New Jersey übernommen
  • Terry Yake wurde am 30. September 1999 von St. Louis übernommen
  • Alexei Jegorow wurde vor Saisonbeginn freigestellt
  • Mark Tinordi wurde vor Saisonbeginn freigestellt

Weblinks[Bearbeiten]