NSN (Militärcodierung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Vorhängeschloss der Bundeswehr mit eingeprägter Versorgungsnummer

Die NSN, National Stock Number oder NATO Stock Number ist eine international anerkannte Nummer, mit der die Armeen der verschiedenen Ländern Produkte kennzeichnen. Die Kodifizierung der Produkte dient der verbesserten Interoperabilität und dient auch der Zoll-Klassifizierung. Bei der Bundeswehr wird diese Nummer als Versorgungsnummer bezeichnet.

Aufbau der Nummer[Bearbeiten]

Allgemein[Bearbeiten]

Die NSN besteht aus 13 Ziffern:

  • die ersten beiden Ziffern von links gibt die Materialgruppe (Federal Supply Group; FSG) an. Beispiel: 25 für Fahrzeugbestandteile.
  • Die Materialgruppe (FSG) zusammen mit den nächsten beiden Ziffern an dritter und vierter Stelle gibt die Materialklasse (Federal Supply Class; FSC) an. Beispiel 2520 für Fahrzeugfahrerhaus-, Fahrzeugaufbau- und Fahrgestellbestandteile
  • Die nächsten 9 Ziffern besteht aus der NIIN (National Item Identification Number). Die letzten sieben Ziffern sind eine Zählnummer ohne weitere Bedeutung. Die ersten beiden Nummern bilden die Länderkennnummer (NATO Country Code) des NATO Code for National Codification Bureau (NCB).

Beispiel:

NSN 2510-01-028-8573

bedeutet Materialklasse 2510 = Fahrzeugfahrerhaus-, Fahrzeugaufbau- und Fahrgestellbestandteile, Länderkennnummer 01 = Vereinigte Staaten und die laufende Nummer: 028-8573.

Länderkennnummer[Bearbeiten]

Sonstige Kodifizierungen[Bearbeiten]

Das United Nations Common Coding System (UNCCS) wird ebenfalls oft beim Militär und der NATO eingesetzt. Als Nachfolger des UNCCS wurde der United Nations Standard Products and Services Code (UNSPSC) geschaffen. Die UNSPSC konkurriert mit einer Reihe von anderen Produkt- und Rohstoffkodierungsschemata, beispielsweise dem Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (Common Procurement Vocabulary) (CPV) der Europäischen Union.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Weitere Angaben zur Kodifizierung von Militärmaterial befinden sich auf der Website der NAMSA

oder des AC/135-Komitees