NTT Data

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NTT DATA
NTT-Data-Logo.svg
Rechtsform Kabushiki-gaisha (Aktiengesellschaft)
ISIN JP3165700000
Gründung 1988
Sitz Kōtō, Tokio, Japan
Leitung Toshio Iwamoto (President und CEO)
Mitarbeiter 61.000 (Stand: 31. März 2013)[1]
Umsatz 1.301.941 Millionen ¥
(Stand: 31. März 2013)[1]
Website nttdata.com/

NTT DATA ist ein auf IT-Dienstleistungen spezialisiertes Unternehmen der NTT Group mit Hauptsitz in Tokio, Japan. NTT DATA entstand 1967 als Division von NTT und begann nach der Abspaltung von NTT 1988 mit der Expansion – zunächst in Japan und danach auf dem asiatischen Markt. NTT DATA wurde 1995 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und hat ihr Geschäft seither international ausgedehnt.

Seit 2012 bietet NTT DATA Dienstleistungen in den Regionen Americas, APAC, China, EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika, Argentinien und Brasilien) und Japan an. Laut Gartner ist die in Tokio börsennotierte Tochtergesellschaft der Nippon Telegraph and Telephone Corporation (NTT) die Nummer sechs der vom Umsatz her zehn größten IT-Service-Unternehmen.

In Europa, dem Mittleren Osten, Afrika, Argentinien und Brasilien ist NTT DATA unter der Leitung von Patrizio Mapelli mit rund 6.000 IT-Experten in 39 Ländern präsent. Fokusthemen von NTT DATA sind Business & IT Consulting, Customer Management, IT Security und Business Intelligence und Analytics & Performance Management sowie Outsourcing. Hier bietet das Unternehmen das gesamte Dienstleistungsspektrum – angefangen von Application Development & Management und Enterprise Application Services über Infrastructure Management bis hin zu Business Process Outsourcing – vor Ort oder über Global Delivery.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b http://emea.nttdata.com/de/wir-ueber-uns/kurzprofil-ntt-data/index.html NTT DATA