Nablus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

32.21611111111135.266111111111Koordinaten: 32° 13′ N, 35° 16′ O

Karte: Palästinensische Autonomiegebiete
marker
Nablus
Magnify-clip.png
Palästinensische Autonomiegebiete

Nablus (arabisch ‏نابلس‎, DMG Nābulus aus dem griechischen Neapolis ‚Neustadt‘, hebräisch: שכם Schechem) ist eine Stadt in den palästinensischen Autonomiegebieten mit 146.493 Einwohnern[1] (Stand: 2014). Sie liegt zwischen zwei Bergen (arab.: Ibāl und Dschirzim, in der Bibel Ebal und Garizim). Das biblische Sichem (Dschabal an-Nār, ‚Feuerberg‘) und die römische Gründung Flavia Neapolis waren Vorgängersiedlungen an dieser Stelle.

Nablus ist Sitz der an-Najah-Nationaluniversität. Am Stadtrand von Nablus wird Josephs Grab von Juden, Muslimen und Christen verehrt.

Demographie[Bearbeiten]

Im Distrikt Nablus einschließlich der Flüchtlingslager (Askar und Balata) und umliegenden Ortschaften leben 205.392 Einwohner. Im Distrikt Nablus befinden sich 14 israelische Siedlungen. 2014 wurde die Einwohnerzahl der Stadt Nablus vom Palästinensischen Zentralamt für Statistik mit 146.493 angegeben. Heute leben dort unter der muslimischen und christlichen Bevölkerung etwa 400 Angehörige des Volkes der Samaritaner.

Das Panorama der Stadt Nablus

Partnerstädte[Bearbeiten]

Nablus hat folgende Partnerstädte:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nablus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Palästinensisches Zentralamt für Statistik