Nachoem Wijnberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nachoem Mesoelam (Nachoem) Wijnberg (* 13. April 1961 in Amsterdam, Niederlande) ist ein Hochschullehrer sowie Poet und Autor aus den Niederlanden.

Leben[Bearbeiten]

Nachoem Mesoelam (Nachoem) Wijnberg studierte Rechtswissenschaften und Volkswirtschaftslehre an der Universität von Amsterdam und erhielt 1990 seinen Doktortitel an der Rotterdam School of Management.

Wijnberg lehrt seit 2005 an der Universität von Amsterdam[1].

Autorentätigkeit[Bearbeiten]

Im Jahre 1989 veröffentlicht er sein erstes Werk, die Sammlung De simulatie van de schepping aus der Lyrik-Serie De Windroos.[2] Seitdem veröffentlichte er vierzehn Bücher der Poesie und vier Romane. Zu seinen Auszeichnungen gehört praktisch jeder Poesie-Preis mit dem sich die Niederlande rühmen. Das macht ihn zu einem der wichtigsten niederländischen Dichter der Gegenwart. [3] Im Januar 2004 erhielt er den Jan-Campert-prijs für Eerst dit dan dat und 2008 den Ida Gerhardt Poëzieprijs für Lieder.[2]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • 2009 - Divan van Ghalib (Poem)
  • 2008 - Het leven van (Poem)
  • 2006 - Liedjes (Poem)
  • 2005 - De opvolging (Novel)
  • 2004 - Eerst dit dan dat (Poem)
  • 2003 - Uit 7 (Poem)
  • 2002 - Politiek en liefde (Novel)
  • 2001 - Vogels (Poem)
  • 1999 - De joden (Novel)
  • 1997 - Landschapsseks (Novel)
  • 1998 - Alvast (Poem)
  • 1996 - Geschenken (Poem)
  • 1994 - Is het dan goed (Poem)
  • 1993 - Langzaam en zacht (Poem)
  • 1991 - De expeditie naar Cathay (Poem)
  • 1990 - De voorstelling in de nachtclub (Poem)
  • 1989 - De simulatie van de schepping (Poem)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Universität Amsterdam abgerufen am 26. Mai 2011
  2. a b Romenu: Seamus Heaney, Nachoem Wijnberg, Jean Marie Gustave Le Clezio, Samuel Beckett, Orhan Veli, Stephan Hermlin. April 13, 2011. Abgerufen am 25. Mai 2011.
  3. The poetry of Nachoem M. Wijnberg (PDF; 374 kB) Abgerufen am 25. Mai 2011.