Nacktkehl-Glockenvogel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nacktkehl-Glockenvogel
Procnias nudicollis -Barcelona Zoo, Barcelona, Catalonia, Spain-8a.jpg

Nacktkehl-Glockenvogel (Procnias nudicollis)

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Schreivögel (Tyranni)
Familie: Schmuckvögel (Cotingidae)
Gattung: Glockenvögel (Procnias)
Art: Nacktkehl-Glockenvogel
Wissenschaftlicher Name
Procnias nudicollis
Vieillot, 1825

Der Nacktkehl-Glockenvogel (Procnias nudicollis) ist ein südamerikanischer Schreivogel aus der Familie der Schmuckvögel.

Merkmale[Bearbeiten]

Er erreicht eine Größe von 27 cm. Das Männchen hat ein weißes Gefieder mit blaugrünen nackten Hautstellen an den Augen und an der Kehle, die mit schwarzen Borsten bedeckt ist. Die Weibchen sind an der Oberseite, den Flügeln und am Schwanz olivgrün gefärbt und an der Unterseite gelblich weiß gestrichelt. Der Kopf ist schwarz, die Brust ist olivgrün und hell gestrichelt.

Der metallisch klingende, glockenähnliche Ruf gehört zu den lautesten Äußerungen in der Vogelwelt.

Verhalten[Bearbeiten]

Der Nacktkehl-Glockenvogel hält sich meistens ruhig in den Baumwipfeln auf und ernährt sich von Früchten.

Vorkommen[Bearbeiten]

Der Vogel lebt im Gebirgstropenwald in Ostbrasilien, Paraguay und Nordargentinien. Im Winter zieht er in tiefere Regionen.

Fortpflanzung[Bearbeiten]

Das Männchen ruft von einem exponierten Platz aus mit zurückgeworfenem Kopf nach einem Weibchen. Taucht eine mögliche Partnerin auf, beginnt es mit gespreizten Schwanzfedern von Ast zu Ast zu hüpfen.

Nach der Paarung wird ein dünnes schalenförmiges Nest aus Stöcken in einer Astgabel, vorzugsweise in einer Höhe von 5–7 m in Kakaobäumen, gebaut. Es wird ein einziges hellbraunes Ei gelegt, das dunkelbraun gefleckt ist. Die Brutdauer beträgt 23 Tage. Die Jungen sind nach 33 Tagen flügge.

Besonderheit[Bearbeiten]

In Paraguay regte der metallisch klingende Gesang des Vogels die dortigen Musiker zu einem Stück an. „Pajaro Campana“ ist zugleich Titel und der Name des Vogels auf Spanisch.

Literatur[Bearbeiten]

  • Colin Harrison & Alan Greensmith: Vögel. Dorling Kindersly Limited, London 1993, 2000, ISBN 3-8310-0785-3
  • Bryan Richard: Vögel. Parragon, Bath, ISBN 1-4054-5506-3
  • Bruce Campbell: Das große Vogelbuch, Eugen Ulmer Verlag, Stuttgart 1976

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nacktkehl-Glockenvogel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Abbildung