Nagari-Schrift

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nāgarī
Schrifttyp Abugida
Sprachen Sanskrit
Verwendungszeit 750 – ?
Abstammung Protosemitisches Alphabet [a]
 → Phönizisches Alphabet [a]
  → Aramäisches Alphabet [a]
   → Brāhmī
    → Gupta
     → Nāgarī
Abgeleitete Ost-Nāgarī
Devanāgarī
Verwandte Śāradā-Schrift
Siddhaṃ

Die Nāgarī-Schrift ist der Vorgänger des Devanagari und anderer Schriften und wurde zunächst nur zum Schreiben des Sanskrit verwendet.

Die Nāgarī-Schrift kam um das 8. Jh. n. Chr. im Alten Indien als östliche Variante der Gupta-Schrift auf (deren westliche Variante das Śāradā ist). Aus ihr entwickelten sich später verschiedene Schriften, z. B. das Devanagari, die Ost-Nagari-Schrift und das Nandinagari. Außerdem beeinflusste die Nāgarī-Schrift auch die Entwicklung der vom Śāradā abgeleiteten Gurmukhī-Schrift.