Nakagawa (Nagano)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nakagawa-mura
中川村
Nakagawa (Nagano) (Japan)
Red pog.svg
Geographische Lage in Japan
Region: Chūbu
Präfektur: Nagano
Koordinaten: 35° 38′ N, 137° 57′ O35.634722222222137.94583333333Koordinaten: 35° 38′ 5″ N, 137° 56′ 45″ O
Basisdaten
Fläche: 77,05 km²
Einwohner: 4944
(1. Mai 2014)
Bevölkerungsdichte: 64 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 20386-6
Symbole
Baum: Hinoki-Scheinzypresse
Blume: Orchis graminifolia
Rathaus
Adresse: Nakagawa Village Hall
4045-1, Ōkusa
Nakagawa-mura, Kamiina-gun
Nagano 399-3892
Webadresse: www.vill.nakagawa.nagano.jp
Lage Nakagawas in der Präfektur Nagano
Lage Nakagawas in der Präfektur

Nakagawa (jap.: 中川村, -mura) ist ein Dorf in Kamiina-gun in der Präfektur Nagano auf der japanischen Hauptinsel Honshū.

Geografie[Bearbeiten]

Nakagawa ist die südlichste Gemeinde von Kamiina-gun und liegt im Ina-Becken am Fluss Tenryū. Auf 77,05 km² leben 5.343 Menschen (Stand: 1. März 2010). Nakagawa liegt am Fuß des Akaishi-Gebirges. Benachbarte Kommunen sind die Großstadt (shi) Komagane, die Städte (machi) Iijima (Kamiina-gun) und Matsukawa (Shimoina-gun) und das Dorf Ōshika (Shimoina-gun).

Geschichte[Bearbeiten]

Nakagawa entstand am 1. August 1958 durch die Zusammenlegung der beiden Dörfer Katakiri und Namikai. Seit dem 7. Oktober 2008 ist Nakagawa Mitglied der Vereinigung der „schönsten Dörfer in Japan“ („Nihon de mottomo utsukushii mura“ rengō).[1]

Verkehr[Bearbeiten]

Nakagawa ist über den Bahnhof Ina-Tajima an die Iida-Linie von JR Central angebunden.

Als Fernstraße führt die Nationalstraße 153 durch Nakagawa.

Städtepartnerschaften und -freundschaften[Bearbeiten]

Söhne und Töchter des Dorfes[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.vill.nakagawa.nagano.jp/intro/most_beautiful_villages.html

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nakagawa, Nagano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien