Nalón (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nalón
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Río Nalón.JPG
DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Asturien, Spanien
Flusssystem Nalón
Quelle Nördlich des Puerto de Tarna
43° 5′ 11″ N, 5° 13′ 2″ W43.0864097-5.2172122
Mündung bei Soto del Barco in den Golf von Biskaya43.5646076-6.0767160Koordinaten: 43° 33′ 53″ N, 6° 4′ 36″ W
43° 33′ 53″ N, 6° 4′ 36″ W43.5646076-6.0767160
Mündungshöhe msnmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 153 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 3692 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Linke Nebenflüsse Río Caudal, Río Aller, Río Lena, Río Trubia, Río Cubia
Rechte Nebenflüsse Río Nora

Der Nalón (span. Río Nalón) ist ein Fluss in Spanien, der durch die autonome Region Asturien fließt.

Geografie[Bearbeiten]

Der Nalón entspringt in der Provinz León bei dem Ort San Esteban de Pravia im Concejo Caso.

Nebenflüsse[Bearbeiten]

  • von links:

Caudal mit 61 km; Aller mit 42 km; Lena mit 32 km, Trubia mit 46 km, und der Cubia mit 41 km

  • von rechts:

Nora mit 67 km.

Bodenschätze[Bearbeiten]

Am Lauf des Nalón sind große Vorkommen an Kohle seit langem im Abbau.

Orte am Nalón[Bearbeiten]