Nan Ling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Nanling-Gebirge oder Nan Ling (chinesisch 南嶺 / 南岭Pinyin Nán Lǐng (南岭山脉)) ist ein Gebirge in Südchina, das sich an der Grenze der Provinzen Hunan, Jiangxi, Guangdong und des Autonomen Gebiets Guangxi hinzieht. Es ist die Wasserscheide zwischen dem Jangtsekiang und dem Perlfluss (Zhu Jiang) und eine natürliche Grenzlinie Südchinas. Auf einer Länge von ca. 600 Kilometern verläuft es in Westost-Richtung, es ist ca. 200 km breit. Ein weiterer Name für das Gebirge ist Wuling-Gebirge, Wu Ling oder Wuling (五岭Wǔ Lǐng ‚Fünf Gebirge‘ oder 五岭山脉), da es aus den Gebirgsketten Yuecheng (越城岭), Dupang (都庞岭), Mengzhu (萌渚岭), Qitian (骑田岭) und Dayu (大庾岭) besteht. Auch das Jiulian-Gebirge (九连山) an der Grenze zwischen Jiangxi und Guangdong zählt dazu. Das Gebiet südlich des Gebirges hat tropisches Klima.

25.166666666667112.33333333333Koordinaten: 25° N, 112° O