Nancy Evans (Tischtennisspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nancy Evans (* 1903; † 28. Juli 1998 in Cardiff) war eine der führenden Tischtennisspielerinnen von Wales sowie eine Funktionärin.

Spielerin[Bearbeiten]

In der Zeit vor und nach dem Zweiten Weltkrieg war Nancy Evans die stärkste Tischtennisspielerin von Wales. Sie gewann alle Einzelmeisterschaften von Wales von 1935 bis 1946, insgesamt sechs mal. Von 1940 bis 1945 wurden in Wales keine Meisterschaften durchgeführt. Von 1935 bis 1950 nahm sie fünfmal für Wales an Weltmeisterschaften teil.

Funktionärin[Bearbeiten]

1944 übernahm sie das Amt des Generalsekretärs des Tischtennisverbandes Wales (Table Tennis Association of Wales Ltd.).[1] Diese Amt hatte sie bis 1989 inne. Bei der Gründung der Europäischen Tischtennisvereinigung ETTU gehörte sie dem ersten Präsidium an.[2] Von 1960 bis 1984 war sie Generalsekretärin der ETTU.

Ihr zu Ehren wurde das Turnier Europäischer Messestädte-Pokal 1984 umbenannt in ETTU Nancy Evans Cup.

Privat[Bearbeiten]

1933 heiratete sie Roy Evans, den späteren Präsidenten des Tischtennis-Weltverbandes ITTF.

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank[Bearbeiten]

[3]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
WAL  Weltmeisterschaft  1950  Budapest  HUN   keine Teiln.  letzte 16  letzte 64 
WAL  Weltmeisterschaft  1949  Stockholm  SWE   keine Teiln.  letzte 16  letzte 32 
WAL  Weltmeisterschaft  1947  Paris  FRA   letzte 64  letzte 16  letzte 64 
WAL  Weltmeisterschaft  1938  Wembley  ENG   letzte 32  Viertelfinale  letzte 64 
WAL  Weltmeisterschaft  1935  Wembley  ENG   letzte 32  letzte 16  letzte 16 

Literatur[Bearbeiten]

  • Nancy Evans verstorben. In: Zeitschrift DTS. 8, 1998, S. 33.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.ittf.com/museum/archives/index.html - "1975 Calcutta" wählen, erste Seite (abgerufen am 1. September 2010)
  2. ETTU History (abgerufen am 9. August 2012)
  3. ITTF-Statistik (abgerufen am 5. September 2011)