Nancy Kovack

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nancy Kovack (* 11. März 1935 in Flint, Michigan, USA) ist eine US-amerikanische Film- und Theaterschauspielerin sowie ehemaliges Fotomodell.

Biografie[Bearbeiten]

Nancy Kovack war bereits mit 15 Jahren Studentin an der University of Michigan und verließ diese mit 19 Jahren. Im Alter von 20 Jahren konnte sie bereits 20 unterschiedliche Schönheitstitel für sich beanspruchen.

Um 1955 zog Kovack nach New York City, wo sie zunächst am Broadway erste Schauspielerfahrungen sammeln konnte, und ab 1959 auch Film- und Fernsehrollen wahrnahm.

Ihre Karriere konzentrierte sich dabei überwiegend auf Fernsehserien. So stand sie in Klassikern wie Bezaubernde Jeannie, Solo für O.N.C.E.L., Raumschiff Enterprise oder Hawaii Fünf-Null vor der Kamera. Zu Kovacks bekanntester Filmrolle zählt jene der Hohepriesterin Medea in Jason und die Argonauten von 1963. Obwohl Kovack meist erotische Szenen und oft die Femme fatale spielte, war sie im Privatleben eine sehr moralisch veranlagte Frau, die es vermied, sich im Hollywood der 1960er und 1970er Jahre ins Nachtleben zu stürzen.

Am 19. Juli 1969 heiratete sie den indischen Dirigenten Zubin Mehta. Um sich nun mehr auf ihr Privatleben zu konzentrieren, zog sich Kovack ab 1976 aus der Schauspielerei zurück. Sie lebte einige Jahre in Deutschland, als ihr Mann 1998 Generalmusikdirektor an der Bayerischen Staatsoper wurde.

Heute engagiert sich Kovack in karitativen Angelegenheiten und zählt in New York und Los Angeles zu den prominenten sozialen Fürsprecherinnen. Sie ist mit Sophia Loren befreundet und besucht zusammen mit ihr die Konzerte ihres Ehemannes.

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]