Nareh Arghamanyan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nareh Arghamanyan (2009)

Nareh Arghamanyan (* 21. Januar 1989 in Wanadsor, Armenien) ist eine armenische Pianistin.

Leben[Bearbeiten]

Arghamanyan begann im Alter von fünf Jahren Klavier zu spielen. Drei Jahre später wurde sie am staatlichen Tschaikowsky-Konservatorium in Eriwan aufgenommen. Im Jahr 2004 wurde sie mit 15 Jahren als jüngste Studentin an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien zugelassen, ab Herbst 2010 studiert sie bei Arie Vardi an der Musikhochschule Hannover.

Die Pianistin gewann 2008 die „Montreal International Music Competition“. Mit erst 19 Jahren setzte sie sich als jüngste Teilnehmerin mit Tschaikowskis 1. Klavierkonzert gegen 22 Mitbewerber durch. Im selben Jahr gewann sie den „Josef-Dichler-Klavierwettbewerb“ sowie den 2. Preis bei der „Gina Bachauer Competiton“. In der Saison 2009 gab sie ihr New Yorker Debüt in der Frick Collection und anschließend diverse Recitals in den USA. Im Oktober 2010 errang sie beim Kissinger Klavierolymp den 2. Platz.

Im Jahr 2011 wird sie mit dem Vancouver Symphony Orchestra und den Wiener Symphonikern auftreten.

Weblinks[Bearbeiten]