Narra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Municipality of Narra
Lage von Narra in der Provinz Palawan
Karte
Basisdaten
Region: Western Visayas
Provinz: Palawan
Barangays: 22
Distrikt: 2. Distrikt von Palawan
PSGC: 175315000
Einkommensklasse: unbekannt (1-6)
Haushalte: 11.521
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 65.264
Zensus 1. Mai 2010
Koordinaten: 9° 17′ N, 118° 25′ O9.285118.421Koordinaten: 9° 17′ N, 118° 25′ O
Postleitzahl: 5303
Geographische Lage auf den Philippinen
Narra (Philippinen)
Narra
Narra

Narra ist eine philippinische Stadtgemeinde in der Provinz Palawan. Sie hat 65.264 Einwohner (Zensus 1. Mai 2010). In der Gemeinde befindet sich ein Campus der Palawan State University.

Auf der zu Narra gehörenden Insel Rasa wurde 2006 das Rasa Island Wildlife Sanctuary eingerichtet. In diesem lebt die weltweit höchste Anzahl an frei lebenden Exemplaren des vom Aussterben bedrohten Rotsteißkakadus. 2013 verhinderten Proteste von Anwohnern und Naturschutzorganisationen den Bau eines Kohlekraftwerkes der DMCI Power Corporation im Barangay Panacan. Naturschützer befürchteten, dass die Emissionen des Kraftwerks die bisherigen Erfolge im Bestandsschutz der Avifauna auf Rasa Island zunichtemachen könnten, da es direkt gegenüber der Insel errichtet werden sollte.[1][2]

Baranggays[Bearbeiten]

Narra ist politisch in 22 Baranggays unterteilt.

  • Antipuluan
  • Aramaywan
  • Batang-batang
  • Bato-bato
  • Burirao
  • Caguisan
  • Calategas
  • Dumagueña
  • Elvita
  • Estrella Village
  • Ipilan
  • Malatgao
  • Malinao
  • Narra (Pob.)
  • Panacan
  • Princess Urduja
  • Sandoval
  • Tacras
  • Taritien
  • Teresa
  • Tinagong Dagat
  • Bagong Sikat

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Philippinen: Kohlekraftwerk bedroht Kakadus Hintergründe der Petition auf Regenwald.org (deutsch)
  2. http://www.change.org/petitions/palawan-council-for-sustainable-development-stop-the-coal-plant-near-rasa-island-wildlife-sanctuary