Naruto-Strudel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Naruto-Strudel, Farbholzschnitt von Hiroshige, 1855

Die Naruto-Strudel (jap. 鳴門の渦潮, Naruto no Uzushio) sind Gezeitenstrudel in der Naruto-Straße zwischen der Stadt Naruto auf Shikoku und der Insel Awaji.

Die Gezeiten bewegen zweimal täglich große Mengen Wasser durch die etwa 1,3 km breite Meerenge vom Pazifik in die Seto-Inlandsee und wieder hinaus.

Durch einen Tidenhub von bis zu 1,7 m bildet sich ein Höhenunterschied der Wasserspiegel zwischen Inlandsee und Pazifik von bis zu 1,5 m. Wegen der Enge der Straße erreicht die Strömung viermal am Tag bis zu 13-15 km/h, jeweils zweimal in jede Richtung. Bei einer Springflut kann das Wasser sogar 20 km/h erreichen, wobei Strudel von bis zu 20 m Durchmesser entstehen. Die Gezeitenströmung von Naruto ist die schnellste in Japan.

Die Naruto-Strudel können von Schiffen oder von der Naruto-Brücke aus beobachtet werden. Die vollständig verglaste Uzunomichi-Promenade führt unter der Fahrbahn der Brücke vom Widerlager auf der Naruto-Seite 450 Meter weit zu einem Aussichtsraum in einer Höhe von 45 Metern über dem Wasserspiegel. Ein guter Beobachtungspunkt befindet sich auch an der Küste der Insel Awaji.

Weblinks[Bearbeiten]

34.237777777778134.65194444444Koordinaten: 34° 14′ 16″ N, 134° 39′ 7″ O