Nasanov-Pheromon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Nasanov-Pheromon (alternativ: Nasonov-Pheromon oder Nassanoff-Pheromon) wird von Arbeiter-Bienen freigesetzt um rückkehrende Sammlerbienen zurück zur Kolonie zu leiten. Um den Duftstoff freizusetzen hebt die Biene ihr Abdomen und beginnt mit ihren Flügelpaaren zu fächern. Die im Abdomen befindliche Nasanov-Drüse setzt ihr Pheromon frei und wird durch den von den Flügeln erzeugten Wind wegtransportiert.

Das Nasonov-Pheromon beinhaltet eine große Anzahl von verschiedenen Terpenen. Benutzt wird der Duftstoff um Zugänge zum Bienenstock zu markieren sowie Blüten anzuzeigen, die noch Nektar beinhalten.

Der Mensch nutzt synthetisch hergestelltes Nasanov-Pheromon um Honigbienen-Schwärme in unbesetzte Bienenstöcke oder Fangboxen zu locken.

Literatur[Bearbeiten]

  • J. O. Schmidt: Attraction of reproductive honey bee swarms to artificial nests by Nasonov pheromone. Journal of Chemical Ecology, Volume 20, Number 5, 1994; doi:10.1007/BF02059741.