Nasir Bagh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nasir Bagh (Urdu: ناصر باغ) war ein Flüchtlingslager für Flüchtlinge aus Afghanistan und lag etwa 15 km westlich von Peschawar an der Nasir Bagh Road im Distrikt Peshawar in der Nordwestlichen Grenzprovinz Pakistans.

Es wurde 1980 wegen des afghanischen Bürgerkriegs und der sowjetischen Invasion errichtet und umfasste eine Fläche von ca. 800 Hektar, auf dem etwa 100.000 Flüchtlinge Platz finden konnten.

Größere Bekanntheit erlangte das Lager durch den amerikanischen Fotografen Steve McCurry und seinen Porträt des zwölfjährigen afghanischen Flüchtlingsmädchens Sharbat Gula.

Im Jahr 2001 drängten die pakistanische Regierung und das UNHCR die verbliebenen Flüchtlinge zur Rückkehr nach Afghanistan oder zur Umsiedelung in das Lager Shamshatoo im Südosten des Distrikts Peshawar, weil auf dem Gelände die Gemeinde Regi Lalma entstehen sollte.[1] Am 21. Mai 2002 wurde es vom UNHCR geschlossen.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

  1. afghanistannewscenter.com July 2001: Islamabad gets tough on Afghan refugees
  2. UN News Centre 21 May 2002: UNHCR announced today the closure of the 22-year-old Nasir Bagh camp in Pakistan

34.03333333333371.416666666667Koordinaten: 34° 2′ N, 71° 25′ O