Nat Friedman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nat Friedman

Nathaniel Dourif Friedman (* 6. August 1977), bekannt als Nat, ist ein US-amerikanischer Programmierer, der 1999 zusammen mit Miguel de Icaza die Firma Ximian gegründet hat, die im Jahr 2003 von Novell gekauft wurde.

Friedman war von 1999 bis 2001 CEO von Ximian. Später wurde David Patrick als externer CEO berufen, nachdem die Firma fünfzehn Millionen Dollar Risikokapital erhalten hatte.[1]

Vor Ximian arbeitete Friedman am Projekt GNU ROPE. 1999 bekam er vom Massachusetts Institute of Technology den Bachelor sowohl in Informatik als auch in Mathematik verliehen.

Seit Mai 2011 ist Friedman CEO von Xamarin, einem von ihm und Miguel de Icaza mitgegründeten Unternehmen.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hans-Joachim Baader: Ximian sichert sich 30 Millionen, andere Linux-Firmen haben Probleme, Pro-Linux, 18. Januar 2001
  2. http://nat.org/blog/2011/05/xamarin/

Weblinks[Bearbeiten]