Natalie Trundy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Natalie Trundy (* 5. August 1940 in Boston) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Trundy gab ihr Schauspieldebüt 1956, im Alter von 16 Jahren, in Samuel A. Taylors Film Die Monte Carlo Story, in weiteren Rollen spielten Vittorio De Sica und Marlene Dietrich.

In den 1960ern stand sie für diverse Fernsehserien, darunter Bonanza, Twilight Zone und Perry Mason vor der Kamera.

1968 lernte sie den Filmproduzenten Arthur P. Jacobs kennen, und heiratete ihn im Mai 1968. Er besetzte sie in vier Teilen der Filmreihe um den Planet der Affen:

Nach Jacobs' Tod am 27. Juni 1973 zog sich Natalie Trundy aus der Schauspielerei zurück. Nur noch einmal, 1978, konnte man sie in Quincy vor der Kamera sehen.

Weblinks[Bearbeiten]