Natascha Rybakowski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Natascha Rybakowski (* 1968) ist eine deutsche Synchronsprecherin, Hörspielsprecherin und Schauspielerin.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Bereits als kleines Kind arbeitete sie im Synchrongeschäft. Ihre erste Hauptrolle bekam sie als Moni in der Hörspielserie Bibi Blocksberg, welche sie in Folge 37 das letzte Mal sprach und dann von Julia Ziffer abgelöst wurde. Außerdem sprach sie verschiedene Parts in Hörspielserien wie Jan Tenner, Wendy, Grimms Märchen und Benjamin Blümchen.

Rybakowski spielte die Rolle der Doris in der Erfolgsserie Teufels Großmutter unter der Regie von Rob Herzet und war auch zu sehen in Produktionen wie Liebling Kreuzberg, Didi - Der Untermieter oder Ein Heim für Tiere. 1991 war sie in der RTL-Serie Schloß Pompon Rouge zu sehen.

Natascha Rybakowski kann man ebenfalls im Synchron anfinden, so u. a. für Kerri Green und Catherine Kellner. Für Tami Erin sprach sie als Pippi Langstrumpf in dem US-Film Pippi Langstrumpfs neueste Streiche und war des Weiteren in Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft, Mörderspinnen oder Eine Nacht in New York.

Rybakowski arbeitet heute als Lehrerin.[1]

Werk[Bearbeiten]

Hörspiele

  • Bibi Blocksberg: Folge 10-37 als Moni
  • Benjamin Blümchen: Benjamin und die Schule (6) als 2. Mädchen
  • Benjamin Blümchen: Benjamin verliebt sich (7) als Caroline
  • Benjamin Blümchen: Benjamin als Filmstar (14) als Kind
  • Benjamin Blümchen: Benjamin und Bibi Blocksberg (20) als Kind
  • Benjamin Blümchen: Benjamin als Koch (23) als Kind
  • Benjamin Blümchen: Benjamin als Detektiv (24) als Kind
  • Benjamin Blümchen: Benjamin als Feuerwehrmann (31) als Kind
  • Jan Tenner: Landung der Giganten (3) als Tochter
  • Jim Salabim: Zirkus Hipp in großer Not (4) als Stefanie
  • Jim Salabim: Die Kürbis-Kanone (7) als Lisbeth
  • Mutter macht blau - Eine Alltagsgeschichte ; Kinderhörspiel von Georg Eichinger. Regie: Ulrich Herzog, SFB 1986.[2]

Filmografie

  • 1991: Schloß Pompon Rouge
  • 1988–1990: Liebling Kreuzberg (Fernsehserie in vier Auftritten)
  • 1989: Justitias kleine Fische: Keine Antwort aus Hongkong
  • 1986: Didi - Der Untermieter (Fernsehserie)
  • 1986. Ein Heim für Tiere: Martha & Co.
  • 1985: Teufels Großmutter (Fernsehserie)
  • 1982: Single liebt Single

Synchron

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. https://www.xing.com/profile/Natascha_Rybakowski
  2. laut http://d-nb.info/1007538635/about/html