Natasha Thomas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Natasha Thomas, 2004

Natasha Thomas (* 27. September 1986 in Roskilde) ist eine dänische Sängerin.

Musikalische Karriere[Bearbeiten]

Mit zwölf Jahren stand Natasha Thomas zum ersten Mal auf einer Bühne. Damals sang sie den durch Roberta Flack bekannt gewordenen Titel Killing Me Softly with His Song.

Ihre Debütsingle, eine von Bernard Edwards und Nile Rodgers geschriebene und von Carly Simon interpretierte Nummer, war Why (Does Your Love Hurt so Much) und erschien im Sommer 2003. Mit ihr erreichte Thomas in Deutschland die Top 40.

Die nachfolgenden Auskopplungen It’s Over Now und Save Your Kisses for Me aus ihrem ersten Album konnten sich im Frühjahr 2004 deutlich höher platzieren. Für die Produktion und Komposition beider Titel zeichnete sich Alex Christensen mitverantwortlich. Ihr erstes Album Save Your Kisses schaffte es in die Top 20.

Am 18. November 2005 erschien Skin Deep. Im April 2006 erschien ihre Single Real und im Mai das zweite Album Playin’ with Fire, welches eigentlich schon im Januar veröffentlicht werden sollte. Das Album schaffte es nicht in die Charts. Die Single stieg nur auf Platz 85 ein. Danach wurde es still um die Dänin.

Im November 2009 wurde als Download-Single der Song Solo Con Te mit Tony Henry veröffentlicht. 2011 wurde in Dänemark ihre erste dänische Single Alene veröffentlicht.

Im Oktober 2013 gab sie bekannt, dass sie ihre Musikkarriere beendet hat. Zudem sei sie inzwischen verheiratet und Mutter eines Kindes. Beruflich arbeitet sie nun als Visagistin und unterhält einen YouTube-Kanal namens "NatashaThomasBeauty".

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen[1] Anmerkungen
DE AT CH
2004 Save Your Kisses 20
(7 Wo.)
48
(4 Wo.)
67
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. Juli 2004
2006 Playin’ with Fire Erstveröffentlichung: 23. Mai 2006

Single-Chartplatzierungen[Bearbeiten]

Jahr Titel Chart-Position[1] Anmerkung
DE AT CH
2003 Why (Does Your Love Hurt so Much)
Save Your Kisses
40
(8 Wo.)
45
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. Juli 2003
2004 It’s Over Now
Save Your Kisses
12
(18 Wo.)
14
(19 Wo.)
42
(14 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. Februar 2004
(feat. Sugar Daddy)
Save Your Kisses for Me
Save Your Kisses
13
(9 Wo.)
27
(9 Wo.)
51
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. Juni 2004
2005 Skin Deep
Playin’ with Fire
52
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. November 2005
2006 Real
Playin’ with Fire
85
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. April 2006

Promo-Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chart-Position[1] Anmerkung
DE AT CH
2004 Let Me Show You (The Way)
Save Your Kisses
Erstveröffentlichung: 2004
2006 Irresistible
Playin’ with Fire
Erstveröffentlichung: 2006
Your Love Carries Me Erstveröffentlichung: 26. Mai 2006
(nur als Download; B-Seite auf Skin Deep)
2007 Stereotypical Erstveröffentlichung: 2007
2009 Solo Con Te Erstveröffentlichung: 27. November 2009
(feat. Tony Henry)
2011 Alene Erstveröffentlichung: 22. Februar 2011

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c Chartquellen: DE AT CH