Nate Kaeding

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nate Kaeding
Nate Kaeding.jpg
San Diego ChargersNr. 10
Kicker (American Football)
Geburtsdatum: 26. März 1982
Geburtsort: Iowa City, Iowa
Größe: 1,83 m Gewicht: 85 kg
NFL-Debüt
2004 für die San Diego Chargers
Karriere
College: University of Iowa
NFL Draft: 2004 / Runde: 3 / Pick: 65
 Teams:
Karriere-Highlights und Auszeichnungen
Ausgewählte NFL-Statistiken
(in der 17. Woche der NFL Saison 2010)
Field Goal     200
Versuche     173
Erfolgsquote     86,5 %
längstes Field Goal     57 Yard
Statistiken bei NFL.com

Nathaniel James "Nate" Kaeding (* 26. März 1982 in Iowa City, Iowa, USA), Spitznamen: Kato, Mr. Automatic oder Big Game Nate ist ein US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Kickers. Er spielt bei den San Diego Chargers in der National Football League (NFL).

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Collegelaufbahn[Bearbeiten]

Nate Kaeding wurde als Sohn von Larry und Terry Kaeding in Iowa City geboren und besuchte dort die High School. Auf der Schule spielte er neben American Football auch Basketball und Fußball. Nach seinem Schulabschluss studierte er an der University of Iowa. Im Jahr 2001 spielte er mit den Iowa Hawkeyes, dem Footballteam der University of Iowa, im Alamo Bowl gegen die Texas Tech University. Die Mannschaft aus Iowa konnte das Spiel aufgrund von vier Field Goals von Kaeding das Spiel mit 19:16 gewinnen[1]. 2003 spielte seine Mannschaft im Orange Bowl gegen die University of Southern California. Das Spiel ging mit 38:17 verloren. Kaeding erzielte dabei ein Field Goal[2].

Philip Rivers

Profilaufbahn[Bearbeiten]

Kaeding wurde 2004 von den San Diego Chargers in der dritten Runde an 65. Stelle der NFL Draft ausgewählt. Ursprünglich wären die New York Giants die Mannschaft gewesen, die zu diesem Zeitpunkt der Draft einen Spieler hätten verpflichten können. Um Quarterback Eli Manning unter Vertrag nehmen zu können, wie es die Giants beabsichtigt hatten, mussten sie mit den Chargers eine Vereinbarung treffen. Die Chargers, die das erste Zugiffsrecht in der Draft hatten, zogen Eli Manning in der ersten Runde an erster Stelle und gaben ihn an die Giants ab. Im Gegenzug gaben die Giants den von ihnen an vierter Stelle gezogenen Quarterback Philip Rivers zusammen mit dem Draftrecht der Giants in der dritten Runde an die Chargers ab. Diese nutzten die Möglichkeit Kaeding in der dritten Runde der Draft an sich zu binden. Damit wurde Kaeding früher als für einen Kicker normal üblich verpflichtet.

Kaeding rechtfertigte das Vertrauen, welches die Mannschaft aus San Diego in ihn setzte. Bis Ende 2010 konnte er 86,5 % seiner Field Goals verwandeln. Von 2005 bis 2008 verwandelte er sämtliche Points after Touchdown (PAT).

2004 gewannen die Chargers 12 ihrer 16 Spiele. Sie scheiterten in den Play Offs allerdings in der ersten Runde an den New York Jets. Bei der 20:17 Niederlage gelang Kaeding ein Field Goal[3].

Im Jahr 2006 konnten die Chargers 14 der 16 Spiele gewinnen. Erneut gelang ihnen aber nicht der Einzug in den Super Bowl, sie scheiterten an den New England Patriots. Kaeding verschoss bei der 24:21 Niederlage ein Field Goal[4].

Im Jahr 2007 brach sich Kaeding bei einem Tackle in einem Spiel gegen die Denver Broncos ein Bein. Er spielte trotzdem die Saison zu Ende[5]. Die Chargers zogen 2007 nach einer Saison mit elf Siegen in das AFC Championship Game ein, unterlagen dort aber den Patriots mit 21:12. Kaeding verwandelte vier Field Goals in diesem Spiel[6].

Obwohl die Chargers die Regular Season 2008 mit einem ausgeglichenen Spielstand abschlossen, zogen sie in die Play Offs ein. Dort scheiterten sie am späteren Super Bowl Gewinner Pittsburgh Steelers mit 35:24. Kaeding erzielte ein Field Goal zur vorübergehenden Führung der Chargers von 10:7[7].

Mike Scifres

Ehrungen[Bearbeiten]

Nate Kaeding erhielt 2002 den Lou Groza Award für den besten Collegekicker des Jahres. 2006 wurde er zum All-Pro gewählt. 2007 und 2009 spielte er im Pro Bowl, dem Abschlussspiel der besten Spieler einer Saison.

Abseits des Spielfelds[Bearbeiten]

Kaeding ist verheiratet und hat zwei Söhne. Kaeding ist begeisterter Radfahrer und engagiert sich in einer Vereinigung, die die Sicherheit für Radfahrer im Straßenverkehr verbessern möchte[8]. Die Familie von Kaeding hat mit seiner Unterstützung eine Organisation gegründet, die den Amateursport fördert, gegründet. Die Organisation richtet jährlich ein Golfturnier aus[9]. Kaeding hat mit dem Punter der Chargers Mike Scifres eine Organisation gegründet, die eine Pension unterstützt, in welcher Familien mit kranken Kindern kostengünstig leben können, während die Kinder in einem Krankenhaus behandelt werden[10].

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik des Alamo Bowl
  2. Statistik des Orange Bowl
  3. Spielstatistik San Diego Chargers vs New York Jets 2004
  4. Spielstatistik New England Patriots vs San Diego Chargers 2006
  5. Mitteilung der San Diego Chargers
  6. Spielstatistik New England Patriots vs San Diego Chargers 2007
  7. Spielstatistik Pittsburgh Steelers vs San Diego Chargers
  8. Kaeding bei der Iowa Bicycle Coalition
  9. Nate Kaeding Golf Tournament
  10. Homepage der Organisation San Diego Kick for Kids

Weblinks[Bearbeiten]