Nathan Rappaport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Menorah vom Warschauer Ghetto-Ehrenmal

Nathan Jakow Rappaport (auch Rapoport, Rapaport) (* 1911 in Warschau; † 1987 in New York) war ein in Polen geborener jüdischer Bildhauer.

Leben[Bearbeiten]

Er studierte 1931–1936 an der Warschauer Akademie der Schönen Künste bei Professor Tadeusz Breyer. 1936 und 1939 besuchte er dank eines Stipendiums der Akademie Frankreich und Italien.

Nach Beginn des Zweiten Weltkriegs 1939 flüchtete er in den östlichen, von der Roten Armee besetzten Teil Polens. 1941 flüchtete er während des Krieges gegen die Sowjetunion weiter nach Taschkent, später kam er nach Nowosibirsk. Im Sommer 1946 kam er zurück nach Warschau.

Gemeinsam mit dem Architekten Leon Marek Suzin entwarf er das Warschauer Ghetto-Ehrenmal, das am 19. April 1948 enthüllt wurde.

1950 kam Rapaport nach Paris, dann nach Israel, 1959 siedelte er sich in New York an, wo er 1965 eingebürgert wurde.

Er beschäftigte sich zuerst mit der Porträtskulptur, auch während des Aufenthaltes in der Sowjetunion. Unter dem Einfluss der Shoa-Tragödie galt sein Interesse der Monumentalskulptur. Gemeinsam mit dem Architekten Leon Marek Suzin entwarf er das Warschauer Ghetto-Ehrenmal. In Israel und in den USA errichtete er einige Denkmäler. Die Kunstkritiker schätzen besonders das Monument „Die Feuerrollen“ (1971) im Wald der Märtyrer auf den Judäahügeln bei Jerusalem in Form zweier Thorarollen mit Szenen aus dem Pentateuch, die die Jüdische Diaspora, die Gründung des Staates Israel und den Sechstagekrieg betreffen. Ein weiteres Denkmal in Israel befindet sich im Kibbuz Negba.

In Jersey City schuf Rapaport 1985 eine Monumentalskulptur, die einen amerikanischen Soldaten darstellt, der einen Holocaust-Überlebenden trägt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Martin Gilbert: The Holocaust. Random House, New York 1987, S. 317–324.
  • Zvi Sohar: Fighters Memorial, Monuments to the Fighters in the Warsaw Ghetto Uprising. Workers’ Book Guild, Sifriat Poalim 1964.
  • Richard Yaffe: Nathan Rapoport Sculptures and Monuments. Shengold Publishers, New York 1980.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Natan Rapoport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien