National Defense Authorization Act

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der National Defense Authorization Act (NDAA; deutsch Genehmigungsgesetz zur nationalen Verteidigung) ist ein US-Bundesgesetz, das den Haushalt des US Department of Defense (DoD) bestimmt. Der Beschluss des Etats bekommt mit dieser Norm jährlich Gesetzescharakter und ist die Voraussetzung für das Budget der US-Streitkräfte. Mit dem National Defense Authorization Act 2012 wurden auch Befugnisse des Militärs ausgeweitet, nach Militärrecht amerikanische Bürger und Ausländer auf Verdacht zeitlich unbegrenzt zu inhaftieren, wobei im Bedarfsfall gleichzeitig sowohl das Straf- als auch das Zivilrecht außer Kraft gesetzt werden dürfen.

Weblinks[Bearbeiten]