National Independence Party (Ghana)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die National Independence Party (NIP) war eine politische Partei in Ghana.

Politisch war die NIP ebenso wie die People's National Convention und die People's Heritage Party in der öffentlichen Meinung eine Weiterführung der politischen Tradition des ersten Präsidenten Ghanas, Kwame Nkrumah.

Geschichte[Bearbeiten]

Die NIP wurde mit der vierten und aktuellen Verfassung Ghanas nach der Militärjunta unter Jerry Rawlings im Jahr 1992 gegründet.

Bei den Präsidentschaftswahlen im Jahr 1992 trat der Multimillionär und Industriemagnat Rev. Dr. Kwabena Darko für die NIP als Präsidentschaftskandidat an und unterlag dem späteren Präsidenten und ehemaligen Militärdiktator Rawlings. Im gleichen Jahr boykottierte die NIP neben der New Patriotic Party (NPP), People's National Convention (PNC) und der People's Heritage Party (PHP) die Wahlen zum ghanaischen Parlament.

Im Jahr 1993 vereinigte sich die NIP mit der PHP zur People's Convention Party.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]