National League B 2011/12

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Swiss National League Logo.svg National League B
◄ vorherige Saison 2011/12 nächste ►
Meister: SC Langenthal
↑ NLA  |  • NLB  |  1. Liga ↓  |  2. Liga ↓↓

Die Spielzeit 2011/12 ist die 65. reguläre Austragung der zweitklassigen Schweizer National League B.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Die NLB 2011/12 wird mit denselben Teams ausgetragen, die die vorangegangene Saison beendet hatten. Damit gehören der zweiten Spielklasse in der Spielzeit 2011/12 folgende zehn Mannschaften an:

Vorrunde[Bearbeiten]

Tabelle Hauptrunde[Bearbeiten]

Abkürzungen: S = Siege, N = Niederlagen, SnV = Siege nach Verlängerung, NnV = Niederlagen nach Verlängerung, SnP = Siege nach Penalty-Schiessen (Shootout), NnP = Siege nach Penalty-Schiessen

Platz Verein Spiele S N SnV NnV SnP NnP Tore Punkte
1. Lausanne HC 45 31 9 0 0 4 1 186:115 102
2. SC Langenthal 45 27 13 0 1 1 3 157:110 87
3. HC La Chaux-de-Fonds 45 24 14 1 0 2 4 155:127 82
4. EHC Visp 45 22 17 2 1 2 1 170:150 76
5. EHC Basel 45 17 19 3 2 0 4 132:142 63
6. GCK Lions 45 19 22 2 1 0 1 122:134 63
7. EHC Olten 45 16 20 2 2 4 1 152:146 63
8. HC Ajoie 45 16 24 1 0 2 2 119:154 56
9. HC Thurgau 45 11 27 1 2 2 2 118:170 43
10. HC Sierre 45 9 27 0 3 4 2 114:177 40

Beste Scorer[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, G = Tore, A = Assists, Pts = Punkte; Fett: Saisonbestwert

Spieler Team GP G A Pts
Jeff Campbell SC Langenthal 45 30 38 68
Brent Kelly SC Langenthal 45 27 41 68
Marco Charpentier HC La Chaux-de-Fonds 45 27 33 60
Oliver Setzinger Lausanne HC 45 26 32 58
Stefan Tschannen SC Langenthal 42 23 32 55
Luca Triulzi EHC Visp 44 20 31 51
Alain Brunold EHC Visp 45 20 30 50
Dominic Forget EHC Visp 44 20 30 50
Tomáš Dolana EHC Visp 45 18 32 50
Derek Cormier HC Sierre 41 13 37 50

Play-Offs[Bearbeiten]

Seit 2007 dürfen für das Viertelfinale die vier bestklassierten Clubs der Reihe nach einen Gegner aus den Plätzen fünf bis acht der Tabelle wählen. Die Play-offs werden im Modus Best-of-Seven ausgetragen.

Turnierbaum[Bearbeiten]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  1 Lausanne HC 4  
6 GCK Lions 1  
  1 Lausanne HC 4  
  4 EHC Visp 0  
4 EHC Visp 4
7 EHC Olten 1  
  1 Lausanne HC 2
  2 SC Langenthal 4
2 SC Langenthal 4  
5 EHC Basel 0  
2 SC Langenthal 4
  3 HC La Chaux-de-Fonds 3  
3 HC La Chaux-de-Fonds 4
  8 HC Ajoie 3  

Weblinks[Bearbeiten]