National Model Railroad Association

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der NMRA

Die National Model Railroad Association, Inc. (NMRA), ist der Nationale Verband der Modellbahner in den USA. Sie reglementiert und normt die Modellbahnen in den USA.

Ihren Hauptsitz hat die NMRA in Chattanooga (Tennessee).

Geschichte[Bearbeiten]

Nach eigenen Angaben wurde die NMRA am 1. September 1935 in Milwaukee gegründet und am 17. Mai 1947 in Ohio als Non-Profit-Organisation eingetragen [1], um die damaligen (typischerweise inkompatiblen) Systeme der Hersteller zu vereinheitlichen, sodass Erzeugnisse verschiedener Hersteller gemeinsam eingesetzt werden konnten. Die Veröffentlichung erster Standards datiert die NMRA auf das Jahr 1936 [2].

Zielsetzung[Bearbeiten]

Ihre Ziele beinhalten

  • die Standardisierung der Modelleisenbahn,
  • das Vorantreiben von Absprache und Zusammenarbeit unter den Beteiligten,
  • die Förderung persönlicher Fähigkeiten,
  • weitergehende Ausbildung der Modellbahner,
  • sowie die Weiterentwicklung des Hobbys. [1]

Normierung[Bearbeiten]

Bei der Normierung beginnt die NMRA zumeist damit, bereits bestehende Standards zu erfassen und in Form einer Recommended Practice (kurz: RP) festzuhalten. Verbindlich standardisierte (genormte) Eigenschaften von Modellen werden als Standard bezeichnet und mit „S“ und einer fortlaufenden Nummer abgekürzt.

Beispiele für Normen[Bearbeiten]

Die in Europa wohl bekannteste Recommended Practice dürfte die RP25 sein, die die verschiedenen Formen von Radsatz und Spurkranz festlegt. Das DCC-Protokoll ist in den USA als Empfehlung für die digitale Mehrzugsteuerung festgelegt (RP9).

Siehe auch[Bearbeiten]

Normen Europäischer Modellbahnen

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b NMRA - National Organization auf nmra.org
  2. Standards & Recommended Practices auf nmra.org