National Recreation Area

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

National Recreation Area (NRA), deutsch: Nationales Erholungsgebiet, ist eine Kategoriebezeichnung für landesweit bedeutsame Schutzgebiete in den Vereinigten Staaten von Amerika. Häufig handelt es sich bei diesen Gebieten um große natürliche oder künstliche Wasserreservoirs, an denen der Schwerpunkt auf wasserbezogener Freizeitbetätigung breiter Bevölkerungsschichten liegt. Der Schutzstatus entspricht nach IUCN-Definition etwa dem eines deutschen Naturparks. Neben den National Recreation Areas haben verschiedene Bundesstaaten auf ihrem Gebiet auch State Recreation Areas eingerichtet (beispielsweise in Illinois die Kickapoo State Recreation Area, die den Status eines State Park hat).

Verwaltung[Bearbeiten]

Die NRA stehen unter der Verwaltung der US-Bundesbehörde National Park Service. Der Unterhalt erfolgt jedoch durch unterschiedliche Bundesbehörden, die meist (wie der NPS oder das Bureau of Land Management) dem US-Innenministerium oder (wie der U.S. Forest Service) dem Landwirtschaftsministerium unterstehen.

Geschichte[Bearbeiten]

Das erste als National Recreation Area ausgewiesene Gebiet war die Boulder Dam Recreation Area (später umbenannt in Lake Mead National Recreation Area). Die frühen NRA wurden noch durch Vereinbarungen zwischen dem U.S. Bureau of Reclamation und dem National Park Service eingerichtet. Erst 1963 stellte ein eigens gegründetes Beratungsgremium des US-Präsidenten in Erholungsfragen (President's Recreation Advisory Committee) verbindliche Kriterien für National Recreation Areas auf und forderte, dass künftig der Kongress der Vereinigten Staaten für die Ausweisung neuer Gebiete zuständig sein solle. Die erste durch ein förmliches Statut des Kongresses ausgewiesene NRA war dann 1964 die Lake Mead National Recreation Area. Die erste unter Verwaltung der US-Forstverwaltung stehende NRA wurde im Jahr darauf die Spruce Knob-Seneca Rocks National Recreation Area. 1972 etablierte der Kongress die vom National Park Service verwaltete Gateway National Recreation Area als ersten „urbanen Nationalpark“. Die Cuyahoga Valley National Recreation Area wurde im Oktober 2000 umgewidmet zum Cuyahoga Valley National Park.

Liste der Gebiete[Bearbeiten]

Lake Mead National Recreation Area
Name Bundesstaat
Amistad National Recreation Area Texas
Big South Fork National River and Recreation Area Kentucky, Tennessee
Bighorn Canyon National Recreation Area Montana, Wyoming
Boston Harbor Islands National Recreation Area Massachusetts
Chattahoochee River National Recreation Area Georgia
Chickasaw National Recreation Area Oklahoma
Curecanti National Recreation Area Colorado
Delaware Water Gap National Recreation Area New Jersey, Pennsylvania
Gateway National Recreation Area New York, New Jersey
Gauley River National Recreation Area West Virginia
Glen Canyon National Recreation Area Utah, Arizona
Golden Gate National Recreation Area Kalifornien
Hells Canyon National Recreation Area Oregon, Idaho
Lake Chelan National Recreation Area Washington
Lake Mead National Recreation Area Nevada, Arizona
Lake Meredith National Recreation Area Texas
Lake Roosevelt National Recreation Area Washington
Mississippi National River and Recreation Area Minnesota
Oregon Dunes National Recreation Area Oregon
Mount Rogers National Recreation Area Virginia
Ross Lake National Recreation Area Washington
Santa Monica Mountains National Recreation Area Kalifornien
Sawtooth National Recreation Area Idaho
Smith River National Recreation Area Kalifornien
Whiskeytown-Shasta-Trinity National Recreation Area Kalifornien
Robert T. Stafford White Rocks National Recreation Area Vermont
White Mountains National Recreation Area Alaska

Ehemalige National Recreation Areas[Bearbeiten]

Name Errichtung Entwidmung Ergebnis
Cuyahoga Valley National Recreation Area 27. Dezember 1974 11. Oktober 2000 umgewidmet zum Cuyahoga Valley National Park.
Shasta Lake Recreation Area 22. Mai 1945 1. Juli 1948 übertragen an den U.S. Forest Service.
Lake Texoma Recreation Area 18. April 1946 30. Juni 1949 zurückgegeben an das U.S. Army Corps of Engineers.
Millerton Lake Recreation Area 22. Mai 1945 1. November 1957 übertragen an den Bundesstaat Kalifornien.
Flaming Gorge National Recreation Area 22. Juli 1963 1. Oktober 1968 übertragen an den Forest Service.
Shadow Mountain Recreation Area 27. Juni 1952 1. März 1979 übertragen an den Forest Service.

Weblinks[Bearbeiten]