National Science Foundation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
National Science Foundation
—NSF —
National Science Foundation—NSF —
Logo der NSF
Sitz des Trägers: Arlington County (Virginia)
Leitung: Subra Suresh, Director
Dienstgebäude der Hauptverwaltung

Die National Science Foundation (NSF) ist eine unabhängige Einrichtung der Regierung der Vereinigten Staaten mit Sitz in Arlington, Virginia, deren Aufgabe die finanzielle Unterstützung von Forschung und Bildung auf allen Feldern der Wissenschaften mit Ausnahme der Medizin ist. Sie wurde am 10. Mai 1950 gegründet.[1][2] Mit einem jährlichen Budget von ca. 6,9 Milliarden Dollar (2010) repräsentiert sie 20 Prozent der gesamten Zuschüsse der US-Regierung für Grundlagenforschung an Hochschulen. In einigen Bereichen wie Mathematik, Informatik, Wirtschaftswissenschaften und Sozialwissenschaften ist die NSF die Hauptdrittmittelquelle für Forschung. Pro Jahr werden etwa 40.000 Projektanträge gestellt, von denen etwa 10.000 gefördert werden. Seit Oktober 2010 führt Subra Suresh die NSF.[3]

Forschungsdirektorate[Bearbeiten]

Die NSF ist in sieben Direktorate organisiert:[4]

Andere nationale Forschungsförderungseinrichtungen der USA sind die National Aeronautics and Space Administration (NASA) und das National Institutes of Health (NIH). Auf militärischem Gebiet ist die Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) bedeutend.

Vergleichbare Einrichtungen sind die Deutsche Forschungsgemeinschaft, der Schweizerische Nationalfonds und die britische Royal Academy of Engineering.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: National Science Foundation – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.nsf.gov About (Abschnitt "NSF AT A GLANCE"). Aufgerufen am 7. September 2011.
  2. AIBS news, August 2001 (pdf)
  3. Biografie des Direktors der NSF, abgerufen am 15. November 2010.
  4. www.nsf.gov NSF Organization List. Aufgerufen am 7. September 2011.