Nationale Astronomische Observatorien der Chinesischen Akademie der Wissenschaften

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Nationalen Astronomischen Observatorien der Chinesischen Akademie der Wissenschaften (中国科学院国家天文台, englisch National Astronomical Observatories, Chinese Academy of Sciences, abgekürzt NAOC) sind eine Vereinigung von Forschungseinrichtungen der Chinesischen Akademie der Wissenschaften (CAS).

Geschichte[Bearbeiten]

Die NAOC wurden am 25. April 2011 durch den Zusammenschluss von drei Beobachtungsstationen und einem Forschungszentrum der Chinesischen Akademie der Wissenschaften gegründet. Die staatlich finanzierte Astronomie in China erhielt damit eine Struktur, die zum Beispiel der in den USA und in Japan ähnelt. Auch dort sind die Beobachtungsstationen zu einem gemeinsamen Institut zusammengeschlossen, in den USA jedoch nach optischer und Radioastronomie getrennt.

Forschungseinrichtungen[Bearbeiten]

Zu den Einrichtungen des NAOC gehören unter anderem:

Weblinks[Bearbeiten]