Nationalheiligtum (katholisch)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basilika von Mariazell, österreichisches Nationalheiligtum

Nationalheiligtum (lat. sanctuarium nationale, engl. national shrine) ist in der römisch-katholischen Kirche ein Ehrentitel bestimmter Kirchengebäude, meist Wallfahrtskirchen, von nationaler Bedeutung. Er wird von der Bischofskonferenz des betreffenden Landes verliehen.[1]

Die Verleihung des Titels Internationales Heiligtum (sanctuarium internationale) ist dem Papst vorbehalten.[1]

Derzeit sind weltweit 8 internationale und 157 nationale Heiligtümer deklariert.[2] Das einzige Nationalheiligtum im deutschen Sprachraum ist die Basilika von Mariazell in Österreich.

Die derzeit acht internationalen Heiligtümer sind

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b CIC 1231
  2. gcatholic.com

Weblinks[Bearbeiten]