Nationally Recognized Statistical Rating Organization

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Titel Nationally Recognized Statistical Rating Organization (NRSRO) ist eine förmliche Anerkennung einer Rating-Agentur, die seit dem Jahr 1975 von der United States Securities and Exchange Commission (SEC) ausgestellt wird. Ratings von Firmen, die über eine Anerkennung als NRSRO verfügen, dürfen in den Vereinigten Staaten für Kapitalmarktzwecke herangezogen werden. Dem Begriff NRSRO entspricht die External Credit Assessment Institution (ECAI) in der Europäischen Union, für deren Anerkennung die Europäische Bankaufsichtsbehörde zuständig ist.

Waren ursprünglich sieben Ratingagenturen anerkannt,[1] sank die Zahl durch Übernahmen auf drei im Jahr 2003.[2] Mit Stand Januar 2013 sind 10 Unternehmen als NRSRO anerkannt:[3][4]

Geschichte[Bearbeiten]

In den USA wurde im Juli 1975 durch die Wertpapieraufsicht SEC das System der Nationally Recognized Statistical Rating Organization (NRSRO) eingeführt. Die SEC legte damit die Rating-Agenturen fest, die die gesetzliche Verpflichtung der Unternehmen erfüllen dürfen, sich mindestens von zwei zugelassenen Rating-Agenturen bewerten zu lassen, ehe sie für den amerikanischen Kapitalmarkt zugelassen werden. Mit dem Credit Rating Reform Act of 2006 sollte eine Transparenz im Anerkennungsprozess erreicht werden, da bislang eindeutige Zulassungskriterien fehlten. Dem entsprach die SEC im Jahr 2008.

NRSRO-Liste[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SEC rules (PDF; 834 kB)
  2. SEC news (PDF; 332 kB)
  3. Annual Report on Nationally Recognized Statistical Rating Organizations (PDF; 506 kB) U.S. Securities and Exchange Commission. 15. März 2012. Abgerufen am 18. Januar 2013.
  4. Aaron Lucchetti: Kroll Gets a License to Shoot (Bonds). In: The Wall Street Journal, 30. August 2010. 
  5. Realpoint LLC Rebranding Notification

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]