Nationalpark Ba Bể

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

22.405278105.615278Koordinaten: 22° 24′ 19″ N, 105° 36′ 55″ O

Reliefkarte: Vietnam
marker
Nationalpark Ba Bể
Magnify-clip.png
Vietnam

Der Nationalpark Ba Bể (vietnamesisch Vườn quốc gia Ba Bể) liegt in der Provinz Bắc Kạn im bergigen Norden Vietnams. Das Schutzgebiet umfasst ein Gebiet von 10.048 ha. Die Landschaft des Nationalparks ist geprägt von ausgedehnten Waldflächen, Bergen, Steilhängen, tief eingeschnittenen Tälern, Flüssen, Kulturland sowie der Seenlandschaft Hồ Ba Bể, den einzigen natürlichen Bergseen in Vietnam.

Im Gebiet kommen zwei endemische und stark gefährdete Affenarten vor, (Semnopithecus francoisi francoisi und Pygathrix avunculus). Zwei weitere stark gefährdete Arten sind der Fleckenroller (Chrotogale owstoni) und der Vietnamesische Salamander (Paramesotriton deloustali). Insgesamt wurden 354 Schmetterlingsarten, 43 Reptilien und Amphibien, 38 Säugetierarten, 27 Fledermausarten und 233 Vogelarten registriert (Le Trong et al. 2004 [1]).

Als ethnische Gruppen leben im Park Tày (62 %), Hmong (20 %), Dzao (5 %) und Nung (3 %).[2] Die Vietnamesen (Kinh) siedelten sich erst kürzlich an und machen heute 10 % der Bevölkerung aus.

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • M. Hill, D. Hallam et al.: Ba Be National Park: Site description and conservation evaluation. (engl). Hanoi, Vietnam, 1997.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Le Trong Trai, Nguyen Duc Tu et al.: Biodiversity report on the Ba Be / Na Hang Conservation Complex. (engl). Hanoi, Vietnam, 2004.
  2. M. Hill, D. Hallam et al., 1997.