Nationalpark Huai Nam Dang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nationalpark Huai Nam Dang
อุทยานแห่งชาติห้วยน้ำดัง
Nationalpark Huai Nam Dang (Thailand)
Paris plan pointer b jms.svg
19.300898.60178Koordinaten: 19° 18′ 3″ N, 98° 36′ 6″ O
Lage: Chiang Mai, Thailand
Fläche: 1252,12 km²
Gründung: 14. August 1995
Besucher: 307.505 (Stand: März 2010[1])
Adresse: Moo 5, Kit Chang Sub-district, Amphoe Mae Taeng, Chiang Mai, Thailand 50150
i3i6

Der Nationalpark Huai Nam Dang (Thai: อุทยานแห่งชาติห้วยน้ำดัง) ist ein Nationalpark in Thailand. Er liegt in der Nordregion des Landes.

Geschichte[Bearbeiten]

Aufgrund des 100-jährigen Jubiläums des Royal Forest Department wurde der Huai Nam Dang am 14. August 1995 zum 81. Nationalpark Thailands ernannt.

Geographie[Bearbeiten]

Der Nationalpark umfasst ein Gebiet von 1.252,12 km², er liegt in den Landkreisen (Amphoe) Mae Taeng, Wiang Haeang, Chiang Dao der Provinz Chiang Mai sowie dem Landkreis Pai der Provinz Mae Hong Son. Im Norden grenzt der Nationalpark an die Grenze von Myanmar. Der Park besteht unter anderem aus der Chiang Dao Gebirgskette mit dem Doi Chang (1.962 Meter) als höchste Erhebung. Der Huai Nam Dang ist Ursprungsort verschiedener Bäche – wie dem Huai Mae Yen Klang, Huai Mae Hi, Huai Mae Ping, Huai Mae Chok Luang und Huai Nam Dang –, die später in die Flüsse Mae Nam Pai, Mae Nam Ping Noi und Mae Nam Dang münden.

Klima[Bearbeiten]

Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 20 °C, wobei es in den Wintermonaten von November bis Februar bis etwa 8 °C abkühlen kann und das Thermometer in den Sommermonaten März und April bis auf 28 °C klettern kann. Die Regenzeit dauert von Mai bis Oktober.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Der Nationalpark Huai Nam Dang beherbergt Misch-, Laub- und Dipterocarpwälder. Er ist Lebensraum vieler verschiedener Pflanzenarten und beheimatet eine reiche Artenvielfalt an Tieren:

Pflanzenarten[Bearbeiten]

Tierarten[Bearbeiten]

Der Nationalpark beherbergt eine Vielzahl großer und kleiner Wildtiere:

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Im Huai Nam Dang Nationalpark gibt es verschiedene Wasserfälle und heiße Quellen:

  • Der Wasserfall Huai Nam Dang (Thai: น้ำตกห้วยน้ำดัง) ist ein vierstufiger Wasserfall. Das Wasser kommt aus dem gleichnamigen Bach und stürzt etwa 50 Meter in die Tiefe.
  • Der Mae-Yen-Wasserfall (น้ำตกแม่เย็น) bekommt sein Wasser aus dem Huai Mae Yen Luang.
  • Der Mae-Lat-Wasserfall (น้ำตกแม่ลาด) und der Mae-Hat-Wasserfall (น้ำตกแม่หาด) befinden sich beide in dem Tambon Mueang Haeng und sind von ähnlichen Ausmaßen, beide haben eine Höhe von ungefähr 40–50 Metern
  • Die Pong Nam Ron Tha Pai (โป่งน้ำร้อนท่าปาย, Heiße Quelle Tha Pai) – im Südwesten des Parks im Landkreis Pai. Die Temperatur der Quelle beträgt ungefähr 80 °C.
  • Die Pong Nam Ron Pong Dueat (โป่งน้ำร้อนโป่งเดือด, Heiße Quelle Pong Dueat) – im Süd-Südosten des Parks im Landkreis Mae Taeng. Die Temperatur dieser Quelle beträgt ungefähr 90–99 °C.

Literatur[Bearbeiten]

  • Vasa Sutthipibul (et al., Hrsg.) (2006): National parks in Thailand. National Park, Wildlife and Plant Conservation Department, Bangkok, ISBN 974-286087-4
  • Pienstaporn, S; Phattanagosai, V. - National Park. Wildlife and Plant Conservation Dept (2004): The best of National Parks of Thailand. National Park, Wildlife and Plant Conservation Department, Eastern Printing, Bangkok, ISBN 974-92203-2-3

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. dnp.go.th
  2. IUCN Indochin. Tiger (englisch)
  3. WWF Indochinesischer Tiger (deutsch)
  4. IUCN Schwarzbär
  5. WWF Kragenbär (deutsch)

Weblinks[Bearbeiten]