Nationalpark Kosterhavet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nationalpark Kosterhavet
Kosterhavet Nationalpark Logo.svg
Nationalpark Kosterhavet (Schweden)
Paris plan pointer b jms.svg
58.83333333333311.016666666667Koordinaten: 58° 50′ 0″ N, 11° 1′ 0″ O
Lage: Västra Götalands län, Schweden
Besonderheit: Meeresnationalpark
Nächste Stadt: Strömstad
Fläche: 365 km²
Gründung: 2009
i3i6

Der Nationalpark Kosterhavet liegt an der schwedischen Westküste und ist Schwedens erster Meeres-Nationalpark. Er wurde am 9. September 2009 eingeweiht.

Landschaft im Kosterhavet Nationalpark

Der Nationalpark umfasst Teile des Meeres und der Landflächen rund um den Kosterfjord sowie die Gewässer südlich davon. In Summe bedeckt er ein Gebiet von 365 km², davon 12 km² Landfläche, unter anderem auch Teile der bewohnten Inseln Nordkoster, Sydkoster und Saltö. Der Park erstreckt sich über die Gemeinden Strömstad und Tanum. Im Norden schließt sich der norwegische Nationalpark Ytre Hvaler an, zusammen steht ein Gebiet von insgesamt 719 km² unter Schutz.

Die Idee in diesem Gebiet einen Meeres-Nationalpark zu schaffen entstand in den späten 1980er und den 1990er Jahren als sowohl Meeresbiologen als auch Umweltverbände die Bedeutung des Fjords erkannten. Der schwedische Naturschutzverband Svenska Naturskyddsföreningen betrieb Aufklärungsarbeit bei den Behörden, brachte Videofilme über die Bedeutung des Meeresgebiets in Umlauf und betrieb eine Postkartenaktion, die sich an die Behörden und einzelne Schlüsselpersonen richtete.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kosterhavet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien