Nationalpark Kutai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nationalpark Kutai
Nationalpark Kutai (Indonesien)
Paris plan pointer b jms.svg
0.36666666666667117.26666666667Koordinaten: 0° 22′ 0″ N, 117° 16′ 0″ O
Lage: Kalimantan Timur, Indonesien
Nächste Stadt: Samarinda
Fläche: 1986 km²
Gründung: 1982
i2i3i6

Der Nationalpark Kutai befindet sich auf der Insel Borneo, in der indonesischen Provinz Ostkalimantan. Er liegt nördlich des Mahakam-Flusses und nur 120 km von der Provinzhauptstadt Samarinda entfernt.

Orangutan in der Nationalpark Kutai

Das 198.604 Hektar große Regenwaldreservat ist eines der letzten Rückzugsgebiete der vom Aussterben bedrohten Orang-Utans. Die Anzahl der Orang-Utans ist zwischen 2004 und 2009 stark gesunken, von 600 auf 60. Der Nationalpark beherbergt auch viele andere Säugetierarten wie Malaienbär, Sambar, Banteng, Maronenlangur, Weißstirnlangur, Hose-Langur, Nasenaffe, Grauer Gibbon, Nebelparder, Marmorkatze, Flachkopfkatze, Buntmarder, Otterzivette und Indischer Fischotter.

Große Waldbrände schädigten 60 % des Waldbestandes in den El-Niño-Jahren 1982/83 und 1997/98.

Weblinks[Bearbeiten]