Nationalpark Paklenica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nationalpark Paklenica
Paklenica Schlucht vom Meer aus gesehen
Paklenica Schlucht vom Meer aus gesehen
Nationalpark Paklenica (Kroatien)
Paris plan pointer b jms.svg
44.2815.47Koordinaten: 44° 16′ 48″ N, 15° 28′ 12″ O
Lage: Zadar, Kroatien
Besonderheit: Lebensraum vieler bedrohter Tierarten
Nächste Stadt: Zadar
Fläche: 96 km²
Gründung: 1949
Besucher: unbekannt
Adresse: www.paklenica.hr
Dr. F. Tuđmana 14a
HR – 23244 Starigrad-Paklenica
Tel. +385 23 369 155
Felsenhölle
Felsenhölle
Tiefe Buchenwälder
Tiefe Buchenwälder
i3i6

Der Nationalpark Paklenica ist ein Nationalpark im Velebit-Gebirgsmassiv 30 km nordöstlich der Stadt Zadar an der kroatischen Adria und ca. einen Kilometer entfernt von Starigrad-Paklenica. Er wurde bereits im Jahre 1949 zum Nationalpark erklärt. Die höchsten Gipfel sind Vaganski Vrh mit 1757 m. i. J. und Sveto Brdo (1750 m. i. J.)

Paklenica bedeutet im Kroatischen „kleine Hölle“. Der Name entstand vermutlich aufgrund der rauen und steilen Karstfelsen, die zahlreiche versteckte Höhlen beherbergen und von der Sonne angestrahlt die Assoziation mit der Unterwelt erwecken. Eine alternative Erklärung führt den Namen auf die im Park häufig vorkommenden Schwarzkiefern zurück, deren Saft (Paklina) früher zur Imprägnierung von Booten verwendet wurde.

Die Gesamtfläche dieses Nationalparks beträgt 96 Quadratkilometer. Der Nationalpark bietet Lebensraum für zahlreiche seltene und geschützte Tierarten: Braunbären, Luchse, Schlangenadler, Gänsegeier leben im Nationalpark. Daneben leben auch zahlreiche Reptilien im Velebit: giftige Hornvipern und Kreuzottern kommen im Karst Kroatiens relativ häufig vor.

Klettern[Bearbeiten]

Der Nationalpark verfügt über ein großes Klettergebiet mit über 400 Routen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

Paklenica-Schlucht

Wandern[Bearbeiten]

Um die Vielfältigkeit des Parks kennenzulernen, stehen 150 km markierte Wanderwege zur Verfügung. In einigen Gebieten ist es dringend angeraten, diese aufgrund von weiterhin existierender Landminengefahr nicht zu verlassen. Das Zelten ist im Park nicht gestattet, allerdings stehen einige Berghütten und (kostenlose) Schutzhütten dem Wanderer zur Verfügung. Wasser ist im Park ausreichend und in trinkbarer Qualität vorhanden.

Literatur[Bearbeiten]

  • B. Čujić: Paklenica Climbing Guide.
  • Nacionalni park Paklenica: Paklenica planiarska karta. Astroida. Zagreb. ISBN 978-953-6912-05-6

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Paklenica – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien