Nationalversammlung (Burundi)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die Nationalversammlung von Burundi ist das Unterhaus im Zweikammersystem von Burundi.

In die Nationalversammlung werden 118 Abgeordnete für jeweils fünf Jahre gewählt (Stand: 2009). Es befindet sich in der Hauptstadt Bujumbura. 60 Prozent der Sitze sind laut Verfassung von Burundi für die ethnische Volksgruppe der Hutu vorgesehen und 40 Prozent sind für die ethnische Bevölkerungsgruppe der Tutsi reserviert.

Wahlen[Bearbeiten]

Die vorletzten Wahlen fanden am 4. Juli 2004 statt. Die letzten Wahlen fanden am 23. Juli 2010 statt.