Nationalversammlung (Saint Kitts und Nevis)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sitzverteilung

Die Nationalversammlung von Saint Kitts und Nevis bildet zusammen mit Elisabeth II. in ihrer Funktion als Königin von St. Kitts und Nevis das Parlament von Saint Kitts und Nevis.

Die Nationalversammlung besteht aus gewählten Mitgliedern, den Repräsentanten (engl. Representatives) sowie ernannten Mitgliedern, den Senatoren. Zurzeit werden auf St. Kitts 8 und auf Nevis 3 Repräsentanten nach dem Mehrheitswahlrecht in Einerwahlkreisen gewählt. Die Senatoren (mindestens 3, höchstens zwei Drittel der Anzahl der Repräsentanten) werden vom Generalgouverneur ernannt, und zwar zu einem Drittel auf Vorschlag des Oppositionsführers (Leader of the Opposition) und zu zwei Dritteln auf Vorschlag des Premierministers. Außerdem ist der Generalstaatsanwalt (Attorney General), wenn er nicht ohnehin Senator oder Repräsentant ist, Senator qua Amt.

Die Nationalversammlung wählt sich einen Präsidenten (Speaker) – seit dem 24. April 2008 ist dies Curtis Martin[1] – sowie einen Vizepräsidenten (Deputy Speaker) – zurzeit Richard Oliver Skerritt.[2] Wird jemand zum Präsidenten gewählt, der nicht Mitglied der Nationalversammlung ist, erhöht sich die Zahl der Mitglieder nochmals um einen.

Wahlergebnisse[Bearbeiten]

Die letzte Wahl fand am 25. Januar 2010 statt. Die regierende St Kitts and Nevis Labour Party verteidigte mit etwa 47 % der Stimmen und 6 der 11 gewählten Sitze ihre absolute Mehrheit, verlor jedoch einen Sitz.[3]

2000 2004 2010
St. Kitts
SKNLP 8 7 6
PAM - 1 2
Nevis
CCM 2 2 2
NRP 1 1 1
Sonstige und Unabhängige - - -
Senatoren
-SKNLP (Regierung) 2 2 2
-CCM (Opposition) 1 1 1
Attorney General 1 1 1
Gesamt 15 15 15

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Inter-Parliamentary Union, Parline Database: Saint Kitts and Nevis (National Assembly)
  2. http://mofa.gov.kn/ct.asp?xItem=478&ctNode=61&mp=1
  3. www.zizonline.com/news