Wassernattern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Natricinae)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wassernattern
Ringelnatter (Natrix natrix)

Ringelnatter (Natrix natrix)

Systematik
Überordnung: Schuppenechsen (Lepidosauria)
Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
Unterordnung: Schlangen (Serpentes)
Überfamilie: Nattern- und Vipernartige (Colubroidea)
Familie: Nattern (Colubridae)
Unterfamilie: Wassernattern
Wissenschaftlicher Name
Natricinae
Bonaparte, 1838

Die Wassernattern (Natricinae) sind eine artenreiche Unterfamilie der Nattern (Colubridae) über 210 Arten in 32 Gattungen.[1] Zu ihnen zählen Gattungen aus ganz verschiedenen Gegenden der Welt. Unter anderem gehören die Europäischen Wassernattern (Natrix), zu denen auch die Ringelnatter (Natrix natrix) gehört, die amerikanischen Schwimmnattern, die Strumpfbandnattern und Fischnattern den Natricinae an.

Merkmale[Bearbeiten]

Die meist schlanken Schlangen sind ungiftig. Als Nahrung werden kleine Säugetiere, Amphibien, Fische, Eidechsen, Eier und Jungvögel, bei kleineren Arten auch Regenwürmer genommen, wobei das Beutespektrum von Art zu Art etwas unterschiedlich ist.

Die meisten dieser Schlangen leben gerne in der Nähe von Gewässern und sind auch gute Schwimmer.

Diagnostisches Merkmal der Gruppe ist die besondere Ausformung des Sulcus spermaticus, einer Rinne an der Innenseite des Hemipenis, in der bei der Kopulation die Spermien in die weibliche Kloake geleitet werden. Der Sulcus spermaticus der Natricinae ist einzeln, stark gekrümmt und bildet eine nackte Region auf der mittleren Innenseite der beiden Hemipenis. Die bei vielen Schlangen vorhandenen Calyces, kleine und einzellige Strukturen, die ein komplexes Faltenmuster bilden, fehlen.[2]

Innere Systematik[Bearbeiten]

Die innere Systematik ist, wie bei vielen Schlangentaxa, noch Gegenstand wissenschaftlicher Diskussion. Innerhalb der Natricinae bilden die amerikanischen Gattungen eine monophyletische Gruppe, den Tribus Thamnophiini [2]. Folgende Gattungen werden nach [1] zu den Wassernattern gezählt:

Amphiesma vibakari
Vipernatter (Natrix maura)
Tigernatter (Rhabdophis tigrinus)

Tribus Thamnophiini (Neuwelt-Natricinae)

Äußere Systematik[Bearbeiten]

Die Unterfamilie der Wassernattern wird zu der Familie der Nattern (Colubridae) gezählt, welche zur Ordnung Schuppenkriechtiere (Squamata) gehört.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Natricinae in The Reptile Database
  2. a b Hussam Zaher, Felipe Gobbi Grazziotin, John E. Cadle, Robert W. Murphy, Julio Cesar de Moura-Leite, Sandro L. Bonatto: Molecular phylogeny of advanced snakes (Serpentes, Caenophidia) with an emphasis on South American Xenodontines: a revised classification and descriptions of new taxa. Pap. Avulsos Zool. (São Paulo), Vol.49 Nr. 11, 2009, Seite 139, doi:10.1590/S0031-10492009001100001 PDF

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Natricinae – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien