Natter-Startstellen Kirchheim/Teck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Startrampe der Bachem Natter.

Die Natter-Startstellen Kirchheim/Teck sind drei Startrampen für das Natter-Raketenflugzeug im Waldgebiet Hasenholz bei Kirchheim unter Teck bei den Koordinaten 48° 37′ 42″ N, 9° 29′ 57″ O48.6283333333339.4991666666667, 48° 37′ 42″ N, 9° 29′ 54″ O48.6283333333339.4983333333333 und 48° 37′ 40″ N, 9° 29′ 54″ O48.6277777777789.4983333333333. Von diesen Startstellen hätte 1945 die Natter im Rahmen der „Operation Krokus“ zur Abwehr feindlicher Bomberverbände starten sollen. Allerdings kam es wegen der fortschreitenden Kriegsereignisse nicht mehr hierzu.

Die drei Startstellen sind in etwa der Form eines gleichschenklig-rechtwinkligen Dreiecks angeordnet, dessen Katheten in Richtung Osten und Süden weisen. Der gegenseitige Abstand der Startstellen beträgt ca. 50 Meter. Von allen drei Startstellen ist heute noch die kreisrunde Betonplatte, auf der die Natter mitsamt dem Startturm stand, erhalten. In der Mitte hat jede dieser drei Betonplatten ein quadratisches, ca. 50 Zentimeter tiefes Loch, welches zur Aufnahme des Startturms diente. Neben diesem Loch findet man bei allen drei Startstellen ein unmittelbar über dem Boden durchgetrenntes Rohr, welches wahrscheinlich einst ein Kabelschacht war.

Die Natter-Startstellen Kirchheim/Teck dürften die einzigen Überreste von Raketenstartrampen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs auf öffentlich zugänglichem Terrain in Baden-Württemberg sein (die einstige Erprobungsstelle der Natter auf dem Ochsenkopf befindet sich auf dem Areal des aktiven Truppenübungsplatzes Heuberg und ist damit für die Öffentlichkeit nicht zugänglich). Zwei der Startstellen sollen im Zuge der Bauarbeiten für die Neubaustrecke Wendlingen–Ulm entfernt werden.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Denkmalstreit um drei Raketenbasen. In: Filder-Zeitung, 24. November 2009. Abgerufen am 27. November 2009.

Siehe auch[Bearbeiten]

 Commons: Natter-Startstellen Kirchheim/Teck – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien