Naturpark Vulkaneifel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Naturparks Vulkaneifel in Deutschland

Der Naturpark Vulkaneifel liegt in den Landkreisen Bernkastel-Wittlich, Cochem-Zell und Vulkaneifel in Rheinland-Pfalz. Der in der Eifel gelegene Naturpark, der zugleich Geopark ist, wurde am 31. Mai 2010[1] eingeweiht und ist 1.068,24 km²[2] groß. Träger ist die Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH.

Der Naturpark Vulkaneifel enthält Großteile der Vulkaneifel und Teile der Vulkanischen Westeifel mit bis noch vor etwa 10.000 Jahren[1] aktiven Vulkanen, zahlreichen Maaren und Lavaströmen sowie Mineral- und Kohlensäurequellen. Rote Sandsteine und Meeresablagerungen datieren auf ein Alter von bis zu 400 Millionen Jahren[1]. Zudem sind neben abwechslungsreicher Kulturlandschaft artenreiche Flora und Fauna mit ausgedehnten Wäldern in berg- und talreicher Landschaft mit vielen Fließgewässern vorhanden.

Der höchste Berg des Naturparks Vulkaneifel, der im Nordwesten und Norden an den Naturpark Hohes Venn-Eifel grenzt, ist der Ernstberg, der mit 699,8 m ü. NHN nach der Hohe Acht (746,9 m) die zweithöchste Erhebung der Eifel ist.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Artikel Der Naturpark Vulkaneifel und Geopark Vulkaneifel – Unterwegs im Land der Maare und Vulkane auf geopark-vulkaneifel.de
  2. Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

50.2304166666676.7691111111111Koordinaten: 50° 13′ 49,5″ N, 6° 46′ 8,8″ O