Naturreservat Ottenby

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ottenby

IUCN-Kategorie IV − Habitat-/Species Management Area

BWf1

Lage Schweden
Fläche 1026,7 Hadep1
Geographische Lage 56° 13′ N, 16° 25′ O56.217516.415555555556Koordinaten: 56° 13′ 3″ N, 16° 24′ 56″ O
Markierung
LocationSweden.svg
Einrichtungsdatum 1970
Verwaltung Kalmar län Provinzialverwaltung
Vogelwarte Ottenby
Blick vom Leuchtturm über Vogelwarte nach Norden

Das Naturreservat Ottenby ist ein Naturschutzgebiet auf der schwedischen Ostseeinsel Öland. Das Gebiet ist als Natura-2000-Gebiet ausgewiesen.[1]

Das Naturreservat liegt südlich des Dorfes Ottenby und umfasst mit 1.026 Hektar Fläche die gesamte Südspitze der Insel, wovon etwa 95 Hektar aus Wasserfläche bestehen. Besonders bekannt ist es als Rastplatz vieler Zugvögel. Neben einem Vogelmuseum gibt es eine Vogelwarte, die zu den bekanntesten Schwedens zählt. Beides ist in der Nähe des Leuchtturms Långe Jan angesiedelt. Hier gibt es auch weitläufige Seewiesen.

Landschaftlich wird der Westen und Süden des Naturschutzgebiet durch eine Alvarlandschaft geprägt. Im Osten besteht mit Ottenbylund ein Waldgebiet. Mit der Grabanlage Kungsstenarna gibt es auch Zeugnisse prähistorischer Kulturgeschichte.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Natura 2000 i Kalmar län, Seite 4.