Naturschutzgebiete in Sierra Leone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tiwai Island Wildlife Sanctuary

Staatliche Naturschutzgebiete in Sierra Leone werden vom Ministerium für Land- und Waldwirtschaft und Nahrungsmittelsicherung festgelegt und von der Wildschutzbehörde innerhalb der Waldabteilung des Ministeriums unterhalten. Zahlreiche der proklamierten Schutzgebiete werden jedoch faktisch lokal verwaltet und von internationalen Entwicklungshilfegeldern und Organisationen wie zum Beispiel BirdLife International finanziert. Nationaler Unterstützer ist die Conservation Society of Sierra Leone[1].

Staatliche Schutzgebiete[Bearbeiten]

Schutzstatus[Bearbeiten]

Es werden drei Arten von staatlichen Schutzgebieten unterschieden[2]; absteigend nach ihrem Schutzstatus sind dies:

  1. Nationalpark
  2. Non-Hunting Forest Reserve (Waldreservat ohne Jagd)
  3. Forest Reserve (Waldreservat)

Liste der Schutzgebiete[Bearbeiten]

Name Größe (km²) Proklamation Besonderheiten Status Lage
Outamba-Kilimi-Nationalpark 1109 1986 größte Artenvielfalt des Landes Nationalpark 9° 46′ 19″ N, 12° 1′ 34″ W9.771944-12.026111
Gola-Regenwald-Nationalpark 750 2008 zur Aufnahme in die Liste des UNESCO-Welterbe vorgeschlagen Nationalpark 7° 30′ 0″ N, 10° 55′ 0″ W7.5-10.916667
Kangari Hills 85,73 1995 bzw. 1973 Waldreservat ohne Jagd 8° 30′ 0″ N, 11° 40′ 0″ W8.5-11.666667
Loma Mountains 332,01 1972 Waldreservat ohne Jagd 9° 11′ 15″ N, 11° 6′ 53″ W9.1875-11.114722
Tingi Hills 118,85 1947 bzw. 1973 Waldreservat ohne Jagd 8° 55′ 18″ N, 10° 46′ 39″ W8.92168-10.77744
Western Area Peninsular 176,88 1916 bzw. 1972 zur Aufnahme in die Liste des UNESCO-Welterbe vorgeschlagen Waldreservat ohne Jagd 8° 22′ 59″ N, 13° 10′ 0″ W8.383056-13.166667
Bojene 7,38 Waldreservat
Dodo 21,8 Waldreservat
Fabina 3,82 Waldreservat
Farargbaia 12,6 Waldreservat 8° 57′ 59″ N, 11° 45′ 28″ W8.966389-11.757778
Freetown Water Works 11,34 Waldreservat
Gafele Waldreservat
Gboi Hills 2,07 Waldreservat
Golamo Waldreservat
Kambui Hills 143,35 Waldreservat 7° 51′ 34″ N, 11° 19′ 27″ W7.859444-11.324167
Kasewe 12,24 Waldreservat 8° 18′ 53″ N, 12° 15′ 43″ W8.314722-12.261944
Lhei 1,55 Waldreservat
Nimini Hills 25,9 Waldreservat
Ocra Hills 2,48 Waldreservat
Sami Waldreservat
Sori Hills Waldreservat
Tania Waldreservat
Tonkili 71,04 Waldreservat
Wara Wara 10,41 Waldreservat
Woa Waldreservat

Sonstige Gebiete mit Schutzstatus[Bearbeiten]

Private Schutzeinrichtungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Conservation Society of Sierra Leone
  2. Sierra Leone National Chimpanzee Census, Tacugama, September 2010 (PDF)
Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing