Nauruische Fußballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nauru
Ripublik Naoero
Logo
Verband Nauru Amateur Soccer Association (NASA)
Heimstadion Meneñ Stadium
FIFA-Code NRU
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Bilanz
1 Spiel
1 Sieg
0 Unentschieden
0 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
NauruNauru Nauru 2:1 Salomonen SalomonenSalomonen
(Denigomodu, Nauru 2. Oktober 1994)
Höchster Sieg
NauruNauru Nauru 2:1 Salomonen SalomonenSalomonen
(Denigomodu, Nauru 2. Oktober 1994)
(Stand: 22. Juni 2008)

Die Nauruische Fußballnationalmannschaft ist eine der wenigen internationalen Mannschaftssportauswahlen der Republik Nauru, jedoch ist sie nicht zu offiziellen Ausscheidungsspielen wie der WM-Qualifikation zugelassen. Die Nationalmannschaft ist wichtigstes Organ der Nauru Amateur Soccer Association (NASA).

Verband[Bearbeiten]

Der nauruische Fußballverband NASA wurde im Jahre 1973 gegründet und fristet seither außerhalb Naurus ein fast gänzlich unscheinbares Dasein. Der Verband wurde bisher weder von der FIFA noch von der OFC als offizieller nationaler Fußballverband anerkannt. In Nauru gibt es außer einigen Spielflächen und einem unfertigen Sportstadion keine Stadien. Das Meneñ Stadium, welches gemäß FIFA-Statuten als Fußballstadion gelten könnte, ist halb fertig und wird auf Grund fehlender Gelder momentan nicht weitergebaut. Daneben gibt es zwei weitere Möglichkeiten. Dabei ist das Linkbelt Oval nur für Football geeignet und das Denig Stadium kann kaum als Stadion bezeichnet werden.

Am 2. Oktober 1994 bestritt die nauruische Fußballnationalmannschaft ein Freundschaftsspiel im Denig Stadium in Denigomodu gegen die Auswahl der Salomonen. Es ist das bisher einzige Spiel, das von der OFC anerkannt wurde und somit auch offiziell gewertet werden kann. Nauru gewann das Spiel völlig überraschend mit 2:1 und sorgte damit für eine der größten Sportsensationen des Landes. Die salomonische Fußballnationalmannschaft war trotz ihrer geringen Spielklasse klarer Favorit, da sie im selben Jahr bereits den Melanesischen Fußballcup gewonnen hatte. Damit hat die nauruische Mannschaft immerhin etwas, was alle anderen Nationalmannschaften nicht haben: eine 100-Prozent-Siegesbilanz.

Weblinks[Bearbeiten]