Naver

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naver
Naver Logotype.svg
www.naver.com
Beschreibung Internetportal
Registrierung optional
Sprachen koreanisch
Eigentümer Naver Corporation
Erschienen Juni 1999
Status aktiv

Naver ist eine südkoreanische Suchmaschine und ein Webportal. Es wurde 1999 entwickelt und verarbeitet heute täglich 110 Millionen Suchanfragen.[1] Mit einem Anteil von 77 % an allen inländischen Suchanfragen ist Naver in Südkorea Marktführer.[1]

Funktionen[Bearbeiten]

Zu Navers Portaldiensten gehören u.A. Blogs, das Naver Cafe, proprietäre Webtoons, N-Drive Webspace, und ein Online-Shop. Folgende Inhalte verdienen besondere Beachtung:

Knowledge-iN (Jishik-iN)[Bearbeiten]

Zur Zeit seiner Gründung war Naver die erste koreanische Suchmaschine. Da koreanischsprachige Inhalte nicht ausreichend im World Wide Web vorhanden waren, entschied sich Naver zur eigenen Erstellung von Inhalten.[2] Das im Jahre 2002 zugänglich gemachte Knowledge-iN war hierfür eine der wichtigsten Entwicklungen. Während die Idee der Digitale Auskunft bereits existierte, war Knowledge-iN ein Novum durch die Möglichkeit des freien Austausches, der Antwort-Bewertung und der sofortigen Integration von Antworten in den Suchmaschinendienst. Diese digitale "Massenauskunft" (ultra-large scale Q&A) erfreute sich großer Beliebtheit in Südkorea und wurde bald landesweit genutzt. Im Jahr 2009 hatte der Dienst über 60 Millionen Beiträge in 3.500 Unterkategorien.[2] Insbesondere ab 2006 implementierten viele Konkurrenten eigene Dienste für digitale Massenauskunft, so wie z.B. Yahoo!Answers (2006), gutefrage.net (2006) oder Wer-weiss-was.de (2007).[2]

Kartendienst[Bearbeiten]

Der Kartendienst ist äußert detailliert und listet beinahe jedes existierende Geschäft in Südkorea inklusive Kontaktdaten und Informationen auf. Routenberechnungen umfassen alle öffentlichen Verkehrsmittel und gelten als zuverlässig hinsichtlich des schnellsten Weges bei einer Vielzahl möglicher Bahn-Bus Kombinationen (insbesondere in der Hauptstadt Seoul). Der Dienst umfasst auch Straßen- sowie Flugzeugperspektiven. Navers Kartenmaterial ist bezüglich der koreanischen Halbinsel den meisten Diensten anderer Konkurrenten (wie z.B. Google Maps) überlegen, beschränkt sich jedoch auf dieses Gebiet und ist für keine weiteren Länder verfügbar. Eine Weltkarte namens nGlobe wird derzeit entwickelt. Darüber hinaus wird der Dienst einzig in koreanischer Sprache angeboten.

Wörterbücher[Bearbeiten]

Das Portal unterhält eines der umfangreichsten Wörterbücher auf koreanischer Wortbasis. Es werden über 15 Sprachen unterstützt, u.A. Englisch, Japanisch, Chinesisch, Französisch, Spanisch oder Vietnamesisch. Anders als der Konkurrent Daum Communications bietet Naver auch ein deutsch-koreanisches Wörterbuch. Die Wörterbücher können auch als Anwendung für Android oder iOS heruntergeladen werden. Unter "Globale Konversation" (글로벌회화) werden ganze Phrasen in den jeweiligen Sprachen vorgestellt und erklärt, wobei die Aussprache bestmöglich in Hangeul untertitelt wird. Darüber hinaus gibt es ein Wörterbuch der koreanischen Sprache sowie ein Hanja-Lexikon.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Sang-hun Choe: South Koreans Connect Through Search Engine. New York Times. Abgerufen am 20. Januar 2013: „Tapping a South Korean inclination to help one another on the Web has made Naver.com the undisputed leader of Internet search in the country. It handles more than 77 percent of all Web searches originating in South Korea“
  2. a b c Nam, Ackerman, Adamic: "Questions in, Knowledge iN? A Study of Naver’s Question Answering Community" April 2009, University of Michigan, College of Engineering