Navid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navid
Typ: Erdbeobachtungssatellit
Land: IranIran Iran
Betreiber: ISA
COSPAR-Bezeichnung: 2012-005A
Missionsdaten
Masse: 50 kg
Start: 3. Februar 2012, 00:04 UTC
Startplatz: Semnan
Trägerrakete: Safir-B B1
Flugdauer: 2 Monate (geplant)
Bahndaten
Umlaufzeit: 91,0 min
Bahnneigung: 56°[1]
Apogäum: 281 km[1]
Perigäum: 377 km[1]

Navid (persisch ‏نوید‎ auch Navid-e Elm-o San'at persisch ‏نوید علم و صنعت‎) ist ein experimenteller Erdbeobachtungssatellit der iranischen Weltraumagentur.

Der 50 kg schwere Nanosatellit wurde am 3. Februar 2012 durch eine Safir-B-Trägerrakete in eine Umlaufbahn von etwa 375 km Höhe gebracht. Er wurde laut Angaben von iranischer Stellen von der Iran University of Science and Technology entwickelt[2] und soll Wetterdaten sammeln und nach möglichen Naturkatastrophen Ausschau halten. Die Lebensdauer des Satelliten wird mit zwei Monaten angegeben. Gegenüber den Vorläufersateliten Omid und Rasad 1 verfügt der Satellit laut Aussagen der iranischen Nachrichtenagentur IRNA über eine verbesserte Steuerungstechnik, eine Kamera mit höherer Auflösung und bessere Solarzellen zur Stromerzeugung.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Navid. n2yo.com, 8. Februar 2012, abgerufen am 8. Februar 2012 (englisch).
  2. IUST:Navid Satellite launched successfully into space
  3. Iran feiert weiteren Raumfahrt-Erfolg. N24, 3. Februar 2012, abgerufen am 8. Februar 2012.