Ndolé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Ndole)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ndolé in der gehobenen Küche

Ndolé (auch Ndole und N'Dole) ist ein Nationalgericht aus Kamerun. Es ist ursprünglich ein Gericht der Duala, ist aber mittlerweile im ganzen Land und auch in anderen Staaten Westafrikas beliebt. Bei den familiären, religiösen und gesellschaftlichen Festen im Süden Kameruns, bei denen üblicherweise viele verschiedene Speisen zubereitet werden, ist Ndolé fast immer dabei. Als Beilagen dienen oft frittierte Kochbananen oder Yams.

Zutaten[Bearbeiten]

Die Hauptzutat ist das gleichnamige Blattgemüse das auch als bitterleaf oder Bitterspinat bezeichnet wird. Dabei handelt es sich um die jungen Blätter der Gymnanthemum amygdalinum (Delile) Sch.Bip. ex Walp, die der Tribus Vernonieae angehört. Es wird ähnlich wie Spinat zubereitet und hat einen leicht bitteren Geschmack. Weitere übliche Zutaten sind frische, gemahlene Erdnüsse, Knoblauch, Zwiebeln, Ingwer, Fleisch und getrocknete Garnelen. Es sind jedoch viele Variationen möglich. Das ganze wird wie ein Eintopf gekocht.

Literatur[Bearbeiten]

 Regina Fuchs: Kamerun. 5. Auflage. Reise Know-How Verlag, Bielefeld 2007, ISBN 3-8317-1530-0, Kunst und Kultur, S. 251.

Weblinks[Bearbeiten]